Windows Phone 7: Microsoft verspricht schnellere Einführung neuer Features

Laut Mobile-Chef Aaron Woodman sind die wichtigsten Funktionslücken geschlossen. Jetzt will man sich auf die innovativen Dinge konzentrieren. NFC wird ihm zufolge bereits evaluiert.

Microsoft will sein Mobil-OS Windows Phone 7 künftig schneller mit Neuerungen wie NFC ausrüsten. Das verspricht Aarin Woodman, Head of Mobile bei Microsoft, in einem Interview mit Techradar.com.

Windows-Phones (Bild: Microsoft)

Als das OS vor gut einem Jahr auf den Markt gekommen sei, habe man sich zuerst auf die Beseitigung offensichtlicher Funktionslücken konzentriert, um konkurrenzfähig zu sein, sagte Woodman. Das habe viel Zeit benötigt. Features wie begrenztes Multitasking oder eine Unified Inbox kamen erst im Herbst 2011 mit dem Mango-Update. Jetzt seien Ressourcen frei, um sich auf innovative Dinge zu konzentrieren.

In Redmond will man sich dem Interview zufolge darauf konzentrieren, Neuerungen gut umzusetzen. Man müsse ein Feature nicht unbedingt als erster haben, um konkurrenzfähig zu sein. NFC, das in einigen Android-Handys schon integriert ist, werde derzeit evaluiert. Das Metro-Design soll auch künftig ein wesentlicher Bestandteil von Windows Phone sein. Weiterentwicklungen seien denkbar.

Microsoft schreibt Handyherstellern, die Geräte mit Windows Phone 7 im Angebot haben, genaue Hardwareanforderungen vor. Aktuell unterstützt das OS lediglich Single-Core-CPUs von Qualcomm mit maximal 1,4 GHz und Screens mit 800 mal 480 Pixeln Auflösung.

Das iPhone 4S sowie hochpreisige Android-Smartphones verfügen schon heute über Doppelkern-CPUs und höher auflösende Displays. Windows Phones können derzeit nur im Midrange-Bereich konkurrieren. Zudem haben Hersteller aufgrund der geschlossenen Architektur nicht die Freiheit, einfach Geräte mit NFC zu entwickeln.

Themenseiten: Cloud-Computing, Internet, Microsoft, Mobil, Mobile, Smartphone, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Windows Phone 7: Microsoft verspricht schnellere Einführung neuer Features

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Januar 2012 um 22:49 von Jan

    Microsoft wird mit der Strategie scheitern
    Bereits vor einem guten Jahr wurden "Studien" veröffentlicht, welche den Erfolg von Windows Phone untermauern sollten. Die Realität sah anders aus – und ich glaube auch nicht, dass es diesmal besser läuft. Microsoft kämpft zu sehr mit der Integration veralteter Betriebsysteme, während die Konkurrenz von Google und Apple in neue Märkte vorprischt (in der Reihenfolge: Smartphones, Tablets, TV). Das Windowszeitalter ist vorbei. Ich hoffe, die Entwickler merken es rechtzeitig.

    • Am 24. Januar 2012 um 13:41 von Markus

      AW: Windows Phone 7: Microsoft verspricht schnellere Einführung neuer Features
      Kann dies nicht bestätigen, der Kommentar scheint eher von einem MS-Basher zu kommen. Ich arbeite in einer IT-Consultant Firma. Die Firmen wollen Microsoft, sei es Office, Windows oder Windows Phone. Viele warten auch extra auf Windows 8 um Tablets zu bekommen.

      Die Konkurrenz ist groß ja, MS ist auch bei den Smartphone und Tablets spät dran, aber nicht zu spät. Sie werden definitiv einen sehr großen Teil vom Kuchen abbekommen.

      • Am 25. Januar 2012 um 23:29 von Sebahattin

        AW: Windows Phone 7: Microsoft verspricht schnellere Einführung neuer Features
        Ich schließe mich Markus an. Microsoft ist auf dem richtigen Weg. Viele im Geschäftsleben und solche, die es werden wollen oder einfach Leute, die leicht bedien bare Telefone verwenden möchten, werden immer mehr das WP Mango und die Nachfolger schätzen. Langsam aber sicher werden viele auf den Geschmack kommen. IOS ist ein System, bei dem Alles von einer Hand kommt und ist zu Geschlossen. Es fehlt an Vielfalt! Auf Dauer geht die Image Theorie nicht auf. Android ist zwar ein offenes System. Dadurch gibt es auf der anderen Seite viele unterschiedliche Systeme. Jeder macht was anderes. Android 4.0 versucht die Einheit zu bringen, wird es aber wahrscheinlich noch nicht schaffen. Nur MS vertritt die Mitte. Software vom Microsoft und Hardware und Design von den anderen. MS erfüllt auch die Wünsche seiner Partner immer mehr. So wird es besonders im Business Bereich wieder wachsen… Dabei vergisst MS auch die Multimedia-Abteilung nicht… Es sieht für MS und seine Partnerschaften nicht schlecht aus, denke ich. Das große Firmen, wie Samsung, HTC und nun sogar auch Sony MS nicht abschreiben, zeigt, dass MS noch aufsteigen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *