RapidShare-App fürs iPhone verfügbar

Für Nutzer mit vorhandenem RapidShare-Konto ist sie kostenlos. Alle anderen zahlen 2,99 Euro. Das Programm beherrscht Audio- und Video-Playback sowie E-Mail-Versand.

RapidShare bietet seinen Dateiaustausch-Dienst ab sofort auch für Apples iOS an. Die App ist in zwei Varianten verfügbar: kostenlos für Nutzer mit RapidShare-Konto und zum Preis von 2,99 Euro ohne.

Rapidshare-App unter iOS (Screenshot: iTunes)
Rapidshare-App unter iOS (Screenshot: iTunes)

Der Cloud-Sharing-Dienst wird durch die iPhone-App um Multimediafunktionen ergänzt: Gängige Musik-, Bild- und Videodateien können direkt im Programm angezeigt und abgespielt werden. Auch Playlists unterstützt die App.

Daneben gibt es typische Explorer-Funktionen, um Daten zu verwalten und auch zu löschen. Des Weiteren lassen sie sich aus der App heraus als E-Mail versenden. Dies ist das Feature, mit dem RapidShare auf Desktop-Systemen so bekannt geworden ist.

Für RapidShare ist es die erste mobile Applikation. CEO Alexandra Zwingli deutet bereits an, dass iOS nicht die einzige Plattform bleiben wird: „Auch in Zukunft werden wir weiter daran arbeiten, unseren Dienst im Sinne unserer Kunden weiterzuentwickeln.“ Eine iPad-App ist zudem in Vorbereitung.

Natürlich kann auch die iPhone-App jetzt schon auf dem Tablet genutzt werden, ebenso wie auf dem iPod Touch – sie ist nur nicht für den großen Bildschirm optimiert. Benötigt werden allerdings mindestens iOS 4.3 und 4,5 MByte freier Speicherplatz.

Download:

Themenseiten: Cloud-Computing, Mobil, Mobile, Rapidshare, Software, Storage, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RapidShare-App fürs iPhone verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *