Erster Release Candidate von LibreOffice 3.5 steht bereit

Das Update verbessert die Benutzeroberfläche und zahlreiche Dialoge der einzelnen Komponenten. So wurde etwa das Einfügen und Bearbeiten von Kopf- oder Fußzeilen in Writer vereinfacht. Der RC liegt für Windows, Mac OS und Linux vor.

The Document Foundation (TDF) hat einen Release Candidate ihrer Bürosoftware LibreOffice 3.5 veröffentlicht. Er steht für Windows, Linux und Mac OS X zum Herunterladen bereit. Die Entwickler raten aber davon ab, ihn für den produktiven Einsatz zu verwenden und empfehlen eine parallele Installation zum letzten stabilen Release.

LibreOffice Logo

LibreOffice 3.5 nimmt einige Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und den Dialogen vor, um Anwendern die Bedienung zu erleichtern. Beispielsweise sollen sich in der Textverarbeitung Writer nun einfacher Kopf- und Fußzeilen einfügen und bearbeiten lassen als in den Vorgängerversionen. Auch der Dialog für die Grammatikprüfung wurde überarbeitet.

Die Tabellenkalkulation Calc verfügt jetzt über ein mehrzeiliges Eingabefeld. Das Pop-up-Fenster für Autofilter hat ein Redesign erfahren und erlaubt nun eine Mehrfachauswahl, wie Entwickler Kohei Yoshida in seinem Blog erklärt. Er verspricht auch Performance-Verbesserungen beim Import von Excel-Dateien.

Das Präsentationsprogramm Impress startet ab sofort standardmäßig ohne Assistenten. Dieser kann auf Wunsch aber manuell aufgerufen oder wieder für jeden Programmstart aktiviert werden. Der PPTX-Import benutzerdefinierter Formen wurde stark verbessert.

Der Formeleditor Math unterstützt neuerdings den Import und Export von mathematischen Formeln aus und in Office-Open-XML-Dokumente (DOCX). Zudem lassen sich durch neue Importfilter jetzt Microsoft-Visio-Dateien in LibreOffice nutzen. Eine Liste aller Änderungen findet sich in den Release Notes.

Die aktuelle stabile Version 3.4.5 von LibreOffice hatte TDF am 12. Januar veröffentlicht. Sie beseitigte diverse Fehler und verbesserte dadurch die Stabilität.

Themenseiten: Linux, Open Source, Software, The Document Foundation, Windows, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erster Release Candidate von LibreOffice 3.5 steht bereit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *