Google+ ermöglicht Diskussionen über Suchbegriffe

Dafür blendet Google unterhalb seiner Resultate ein Eingabefeld ein. Alle Kommentare erscheinen im eigenen Google+-Feed und auch unterhalb der Suchergebnisse. Google erweitert auch die mobile Webanwendung seines Social Network.

Google hat die Suchfunktion von Google+ erweitert. Nutzer können ab sofort direkt in eine Diskussion über einen Suchbegriff einsteigen. Dafür wird unterhalb der Ergebnisse ein entsprechendes Eingabefeld eingeblendet, das zum Mitdiskutieren auffordert.

Google+ Logo

Eigene Kommentare erscheinen im Google+-Feed, wo andere Nutzer darauf antworten und eine Diskussion anstoßen können. Zudem kann festgelegt werden, ob ein Eintrag öffentlich ist oder nur mit bestimmten Kreisen geteilt wird. Jeder Kommentar wird zudem in den Google+-Suchresultaten angezeigt, wenn eine andere Person nach demselben Begriff sucht.

Darüber hinaus hat Google seine mobile Google+-Webanwendung aktualisiert. Ein Klick auf „What’s Hot“ liefert Google+-Nachrichten, die als besonders beliebt erachtet werden. Derzeit sind das zum Beispiel Einträge zum umstrittenen US-Anti-Pirateriegesetz SOPA. Zudem lassen sich jetzt die Namen der Personen anzeigen, die für einen Beitrag ein „+1“ gegeben haben, um zu sehen, wem was gefällt. Nach Unternehmensangaben sollen diese Neuerungen in Kürze auch für die Google+-Apps für iOS und Android zur Verfügung stehen.

Seit dem Start seines Social Network im vergangenen Juni hat Google den Dienst kontinuierlich um neue Optionen erweitert. Auch wenn nur wenige davon grundlegende Änderungen gebracht haben, hat die Summe aus Google+ einen soliden und ausgereiften Dienst gemacht.

Nutzer von Google+ können sich ab sofort an Diskussionen zu Suchergebnissen beteiligen (Screenshot: Lance Whitney/CNET).
Nutzer von Google+ können sich ab sofort an Diskussionen zu Suchergebnissen beteiligen (Screenshot: Lance Whitney/CNET).

Themenseiten: Google Plus, Internet, Kommunikation, Networking, Soziale Netze, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google+ ermöglicht Diskussionen über Suchbegriffe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *