Neue Entwicklerversion von Mac OS X 10.7.3 erschienen

Tester von Build 11D46 sollen sich auf Adressbuch, iCal, iCloud Document Storage, Mail, Safari und Spotlight konzentrieren. Es gibt keine bekannten Fehler. Letzteres gilt auch für die Serverversion, die unter derselben Build-Nummer vorliegt.

Apple hat registrierten Entwicklern eine Woche nach Build 11D42 eine weitere Vorabversion von Mac OS X 10.7.3 zur Verfügung gestellt. Sie liegt als Delta- und Combo-Update für die Desktop- und Servervariante von Lion vor.

Tester von Build 11D46 des Betriebssystem-Updates sollen sich laut 9to5mac weiterhin auf die Bereiche Adressbuch, iCal, iCloud Document Storage, Mail, Safari und Spotlight konzentrieren. Bekannte Fehler nennt Apple in den Seed Notes nach wie vor nicht.

Letzteres gilt auch für die Serverversion mit identischer Build-Nummer. Hier sollen die Entwickler in erster Linie Adressbuchserver, Kalender- und Kontaktserver, Profilverwaltung, Server-Anwendungen (Sharing, Web und VPN UI), Verzeichniswerkzeuge, WebDAV-Sharing, Webmail, Wiki-Server und XsanFS unter die Lupe nehmen.

Die Delta-Version der Desktop-Ausgabe für ein Update von Max OS X 10.7.2 ist 996,98 MByte groß (Server; 1 GByte). Das Combo-Update, mit dem sich alle anderen Lion-Versionen aktualisieren lassen, misst 1,26 GByte (Server: 1,34 GByte). Apple weist darauf hin, dass die Aktualisierung nicht rückgängig gemacht werden kann, so dass sie ausschließlich auf Testsystemen installiert werden sollte.

Schon bei der vorangegangenen Entwicklerversion 11D42 kursierten Gerüchte, dass Mac OS X 10.7.3 kurz vor der Veröffentlichung stehe. Doch Apple nimmt sich offensichtlich Zeit, letzte Fehler zu beheben. Zu den Neuerungen gehören laut Updatebeschreibung Unterstützung für einige zusätzliche Sprachen sowie Fehlerkorrekturen im Zusammenhang mit Smartcards, der Verzeichnisdienst-Authentifizierung und dem Datenaustausch mit Windows.

Die finale Version 10.7 von Mac OS X Lion hatte Apple am 20. Juli veröffentlicht. Mitte August folgte ein Update auf Version 10.7.1, das einige Fehler beseitigte und für mehr Stabilität sowie Kompatibilität sorgen sollte. Mac OS X 10.7.2 brachte Mitte Oktober schließlich Unterstützung für iCloud und stopfte zahlreiche Sicherheitslücken.

Mac OS X 10.7.3 liefert Unterstützung für zusätzliche Sprachen und korrigiert einige Fehler (Screenshot: 9to5mac).
Mac OS X 10.7.3 liefert Unterstützung für zusätzliche Sprachen und korrigiert einige Fehler (Screenshot: 9to5mac).

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, Mac OS X 10.7 Lion, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Entwicklerversion von Mac OS X 10.7.3 erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *