Microsoft nennt Mindestanforderungen für Windows-8-Tablets

Nur Geräte entsprechend diesen Spezifikationen erhalten das Windows-8-Logo. Unverzichtbar sind mechanische Tasten sowie Multitouch-Erkennung. Ein möglicher Formfaktor sind Convertibles, die Notebook und Tablet zugleich sind.

Microsoft hat in einem umfangreichen Dokument die Hardware-Voraussetzungen für Tablets mit Windows 8 genannt. Nur Geräte mit mindestens diesen Eigenschaften werden von Microsoft zertifiziert und dürfen das Windows-8-Logo tragen. Within Windows hat die 293 Seiten starke Dokumentation durchforstet und die wichtigsten Anforderungen herausgearbeitet.

Große Überraschungen bleiben zwar aus, aber Microsoft geht insbesondere auf das sogenannte „Convertible“-Design ein, das bei Geräten mit Intel- wie ARM-Prozessoren an Beliebtheit gewinnen könnte: „Der Formfaktor Convertible ist definiert als ein alleinstehendes Gerät, das den PC, das Display sowie eine wiederaufladbare Stromquelle mit einer mechanisch verbundenen Tastatur in einem einzigen Gehäuse kombiniert. Ein Convertible kann in ein Tablet verwandelt werden, bei dem die verbundenen Eingabegeräte verborgen oder entfernt sind und nur noch das Display Eingaben entgegennimmt.“

Ein Windows-8-Tablet muss über mindestens fünf mechanische Tasten verfügen (Bild: Microsoft).
Ein Windows-8-Tablet muss über mindestens fünf mechanische Tasten verfügen (Bild: Microsoft).

Die Geräte müssen über mindestens fünf mechanische Buttons verfügen, um zertifiziert zu werden. Es sind der An-/Ausschalter, die Rotationssperre, die Windows-Taste sowie zwei Tasten, um die Lautstärke zu erhöhen beziehungsweise zu reduzieren. Das gleichzeitige Drücken von An-/Ausschalter und Windows-Taste ersetzt bei Tablets ohne mechanische Tastatur die bei PCs gebräuchliche Tastenkombination Strg+Alt+Entf .

Alle Touch-PCs mit Windows 8 setzen die Erkennung von mindestens fünf Berührungspunkten voraus, um Multitouch-Gesten mit mehreren Fingern oder einer ganzen Hand zu ermöglichen. Das Display benötigt eine Auflösung von mindestens 1366 x 768 Pixeln. Die Displaymaße müssen dem Seitenverhältnis der nativen Auflösung entsprechen, wobei die native Auflösung des Panels horizontal oder vertikal auch größer sein darf.

Sofern eine schnelle mobile Datenverbindung integriert ist, schreibt Microsoft ergänzend Assisted GPS vor. Mit NFC ausgestattete Tablets müssen die Position des Sensors durch eine Markierung zu erkennen geben. Zur Mindestausstattung gehören außerdem USB 2.0, WLAN, Bluetooth 4.0 LE (Low Energy), die Firmware-Schnittstelle UEFI, für die Grafik Direct3D 10, eine für 720p ausgelegte Kamera sowie ein Beschleunigungsmesser. An freiem Speicherplatz müssen dem Nutzer mindestens 10 GByte zur Verfügung stehen.

Themenseiten: Hardware, Microsoft, Mobil, Mobile, Tablet, Windows, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft nennt Mindestanforderungen für Windows-8-Tablets

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Januar 2012 um 17:17 von Anonymous

    SD?
    Kein SD Karten Slot? Das muss sein!

    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *