ICS-Update misslingt auf Asus‘ Tablet Transformer Prime

Es gibt ein Problem mit der Seriennummer. Einige Nutzer können das Update deswegen gar nicht installieren. Bei anderen Anwendern friert unter Android 4.0 der Bildschirm ein oder das Display bleibt schwarz.

Besitzer des Asus-Tablets Transformer Prime beschweren sich über Probleme bei der Installation von Android 4.0 Ice Cream Sandwich (ICS). Das Update, das Asus seit Anfang vergangener Woche Nutzern in den USA und Taiwan zur Verfügung stellt, lässt sich laut Einträgen im XDA-Developers-Forum aufgrund von Problemen mit der Seriennummer nicht einspielen.

Asus ist über das Problem informiert. Gary Key, Technical Marketing Manager des taiwanischen Computerherstellers, schreibt im XDA-Developers-Forum, ein Fix werde in Kürze fertig gestellt. Key zufolge verhindert ein Fehler, dass sich das Android-Tablet automatisch oder manuell mit der neuesten Firmware aktualisieren lässt, die Android 4.0 mit sich bringt.

Als Workaround empfiehlt Key betroffenen Nutzern, das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und danach die WLAN-Verbindung zu aktivieren. Innerhalb der nächsten 15 Minuten sollte sich das Tablet mit Asus‘ Servern synchronisieren. Erscheint das Update nicht automatisch, können Betroffene ein manuelles Update versuchen. Wenn auch das fehlschlägt, können Betroffene Key über das Forum eine Nachricht mit der Seriennummer ihres Tablets schicken. Diejenigen, die Asus schon kontaktiert hätten, erhielten schon bald zu Testzwecken einen möglichen Fix, erklärte der Technical Marketing Manager.

Einige Nutzer des Asus Transformer Prime können ihr Tablet nicht auf Android 4.0 aktualisieren (Bild: Asus).
Einige Nutzer des Asus Transformer Prime können ihr Tablet nicht auf Android 4.0 aktualisieren (Bild: Asus).

Für einige Nutzer ergeben sich aber auch Probleme nach einem erfolgreichen Upgrade auf Android 4.0. Ebenfalls im Forum der XDA Developer räumt Key ein, dass bei einigen Geräten der Bildschirm einfriert oder schwarz bleibt. Auch hier arbeite Asus mit seinen Partnern an einer Lösung, um in Kürze einen Patch anbieten zu können.

Besitzer des ersten Transformer-Tablets von Asus müssen hingegen noch ein wenig länger auf Ice Cream Sandwich warten. Am Wochenende hatte das Unternehmen auf seiner Facebook-Seite angekündigt, dass Google derzeit das ICS-Update für das Transformer prüfe. Als Zeitrahmen für eine Veröffentlichung nannte Asus in der vergangenen Woche Anfang Februar. Angesichts der Probleme beim Transformer Prime wird das Unternehmen sicherstellen wollen, dass ein Android-4.0-Update beim Transformer reibungslos verläuft.

Themenseiten: Android, Asus, Mobil, Mobile, Software, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ICS-Update misslingt auf Asus‘ Tablet Transformer Prime

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *