CeBIT: Kostenloses WLAN auf dem gesamten Messegelände

CeBIT-Chef Frank Pöschmann spricht vom "größten kostenlosen WLAN-Hotspot der Welt". Für den Zugang ist eine Registrierung per E-Mail erforderlich. Neu ist auch das Visitor Center als zentrale Anlaufstelle für Besucher.

Gemeinsam mit dem Branchendienstleister Gelbe Seiten wird die Deutsche Messe AG den Besuchern der vom 6. bis 10. März in Hannover stattfindenden CeBIT kostenlosen WLAN-Zugang auf dem gesamten Messegelände zur Verfügung stellen. „Damit wird die CeBIT zum größten kostenlosen WLAN-Hotspot der Welt“, sagte Frank Pöschmann, Leiter des Geschäftsbereich CeBIT bei der Deutschen Messe AG, auf einer Vorschauveranstaltung in München.

Interessierte müssen sich mit ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Im Gegenzug erhalten sie die Zugangsdaten und können anschließend sofort das Gratis-WLAN nutzen. Dadurch sollen ausländischen Besuchern keine Zusatzkosten durch Datenroaming mehr entstehen.

Erstmals wird es in diesem Jahr mit dem sogenannten Visitor Center im neu gestalteten „Informations Centrum“ (IC) auch einen zentralen Anlaufpunkt für alle CeBIT-Besucher. Dort können sie laut Veranstalter in Loungeräumen entspannen, aber auch kurzfristig Hotel- oder Mietwagenreservierungen durchführen. Ein Copy-Shop, ein zentrales Informationssystem, ein Media Shop, eine Internetlounge sowie ein „App Station Sales Office“ runden das Serviceangebot ab. Zudem bietet das Visitor Center auch geführte Messerundgänge zu bestimmten Themen an. Weitere Informationen finden sich unter www.cebit.de/de/informations-centrum.

Potenzielle Geschäftspartner haben die Möglichkeit, sich im neuen „Match & Meet Onsite Bereich“ des IC zum persönlichen Gespräch zu treffen. Auch Besprechungsräume mit Konferenztechnik stehen zur Verfügung. Das Angebot ergänzt den bestehenden „Match & Meet Online Service“.

Im vergangenen Jahr zählte die CeBIT rund 339.000 Besucher aus 90 Ländern. Sie gilt als größte Computermesse der Welt.

Der Branchenverband Bitkom sieht für die CeBIT in diesem Jahr hervorragende Startbedingungen. „Das Geschäftsklima im Hightech-Sektor ist sehr gut“, sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf anlässlich der CeBIT Preview in München. „Die Hightech-Branche ist für 2012 sehr zuversichtlich. Eine breite Mehrheit der Anbieter rechnet mit steigenden Umsätzen. Das ist eine sehr gute Ausgangslage für die CeBIT als Leitmesse unserer Industrie.“ Das Leitthema lautet in diesem Jahr „Managing Trust“, Partnerland ist Brasilien.

Themenseiten: Bitkom, Business, CeBIT, Deutsche Messe, Messen, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CeBIT: Kostenloses WLAN auf dem gesamten Messegelände

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Januar 2012 um 8:32 von mobilehans

    Netter Versuch, der aber nur ärger bringt
    Ja nett was sich da die Marketing-Leute ausgedacht haben, nur
    technisch ist das überhaupt nicht realisierbar. Smartphones,
    Netbooks, Tablets, selbst neuester Generationen, verfügen nur über
    WLAN im 2,4 GHz Bereich, da gibt es gerade mal 3 Kanäle maximal 4 zum
    Funken. Bereits seit 10 Jahren ist es bei der Gerätedichte auf der
    CeBit nicht möglich eine verlässliche Verbindung im 2,4 GHz Bereich
    hinzubekommen. Aus dem 2,4 GHz Funkfeldweg eine Datenautobahn zu
    machen ist leider nicht möglich. Diesen Service kostenlos anzubieten
    weckt Benutzererwartungen, die nicht erfüllt werden können.

    Nur die ca. 20% der Geräte, Aussteller, Messegäste, die auch im 5GHz
    Bereich funken, freuen sich zurecht über das Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *