Amazon bietet ab sofort auch Windows Server kostenlos in der Cloud an

Bisher beschränkte sich das Gratis-Angebot auf Linux. Jetzt können auch Windows-Entwickler mit Windows-Server-Anwendungen ein Jahr lang die Amazon-Cloud gebührenfrei nutzen. Damit haben sie eine Alternative zu Microsofts Azure.

Kunden von Amazon Web Services (AWS) steht ab sofort auch eine kostenlose Version von Windows Server in der Elastic Compute Cloud (EC2) des Unternehmens zur Verfügung. Bisher umfasste das Gratis-Angebot nur Linux.

Entwickler und Unternehmen mit Windows-Server-Anwendungen können ein Jahr lang gebührenfrei – monatlich 750 Stunden – die Amazon EC2 Micro Instance nutzen, teilt AWS mit. Mit der Ausweitung des Free Usage Tiers hätten Windows-Entwickler jetzt Zugriff auf dieselben kostenlosen Ressourcen wie Linux-Entwickler. Auf diese Weise könnten Programmierer neue Anwendungen einführen, bestehende Anwendungen in der Cloud testen oder praktische Erfahrung mit AWS sammeln.

„Unsere Kunden möchten flexibel wählen, wie sie ihre Anwendungen aufbauen, ohne dass sie auf ein bestimmtes Programmiermodell, eine Sprache oder Betriebssystem beschränkt sind. Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, diese Flexibilität weiter auszubauen“, sagte Peter De Santis, General Manager bei Amazon EC2.

Das neue AWS-Angebot konkurriert direkt mit Microsoft eigenem Cloud-Service Azure. Darüber hinaus stellt Amazon damit sicher, dass Cloud-Computing-Einsteiger neben Linux auch eine Windows-Option haben.

Themenseiten: AWS, Amazon, Amazon, Business, Cloud-Computing, Linux, Open Source, Software, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon bietet ab sofort auch Windows Server kostenlos in der Cloud an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *