Nuance stellt Spracherkennungssoftware für Fernsehgeräte vor

Mit Dragon TV sollen sich TVs zukünftig per Sprache bedienen lassen. Gedacht ist das Angebot für TV-Service-Provider und Herstellern von TV-Geräten. Die Software bietet auch die Möglichkeit, soziale Medien wie Twitter, Facebook und Skype per Spracheingabe zu nutzen.

Dragon TV: Nuance präsentiert Spracherkennungssoftware für TVs

Der Spracherkennungsspezialist Nuance hat mit Dragon TV eine für Fernsehgeräte optimierte Spracherkennungssoftware vorgestellt. Die Technik wendet sich in erster Linie an TV-Service-Provider und Hersteller von TV-Geräten, Smart Devices und Set-Top-Boxen.

Mit Dragon TV sollen Anwender in ihrem Wohnzimmer auf einfache und unterhaltsame Weise nach Sendungen und Filmen suchen und diese ansehen können. Nuance will damit nicht nur die Bedienung des TV-Gerätes oder der Set-Top-Box vereinfachen, sondern auch die Möglichkeit bieten, Sendungen und Filme durch einfaches Nennen der Programmnummer, des Sendernamens oder des Filmtitels zu suchen und auszuwählen. Als Beispiele nennt der Hersteller „Schalte um auf ARD.“, „Was läuft heute um neun auf RTL?“, „Wann beginnt der Tatort?“, „Suche Filme mit Götz George.“, und „Spiele David Guetta auf Viva.“

Zudem ermöglicht die Software soziale Medien wie Twitter, Facebook und Skype per Spracheingabe nutzen zu können. Dragon TV ist derzeit für Hersteller von TV-Geräten und Smart Devices sowie für Provider verfügbar und unterstützt alle gängigen Fernsehgeräte, Set-Top-Boxen, Fernsteuerungen und Betriebssysteme, einschließlich Linux, Android und iOS.

Laut Strategy Analytics werden 2014 schätzungsweise 1,6 Milliarden Fernsehgeräte weltweit internetfähig sein. Gerüchten zufolge entwickelt Apple ebenfalls ein sprachgesteuertes TV-Gerät. Brancheninsider gehen davon aus, dass der Apple-Fernseher im zweiten Halbjahr 2012 erscheinen und ebenfalls die Nuance-Technik nutzen wird, die der Hersteller bereits im iPhone 4S mit dem digitalen Assistenen SIRI verwendet.

Themenseiten: Android, CES, HDTV, Internet, Mobile, Nuance, Personal Tech, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nuance stellt Spracherkennungssoftware für Fernsehgeräte vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *