Bewerbungsphase für neue Top Level Domains startet

Vom 12. Januar bis 12. April 2012 nimmt die ICANN Anträge entgegen. Es sind etwa Domains mit den Suffixen .firma, .stadt oder .shop möglich. Aktuell gibt es rund 140 öffentlich bekannte Initiativen für neue TLDs.

Logo der ICANN

Ab dem morgigen Donnerstag, dem 12. Januar, nimmt die Internet-Verwaltung ICANN nach mehreren Verzögerungen Bewerbungen für neue Top Level Domains (TLD) entgegen. Dann können sich Unternehmen, aber auch Städte und Regionen eigene Adress-Endungen nach dem Muster „www.xyz.firma“ oder „www.xyz.stadt“ sichern. Dies gilt als einschneidener Schritt in der Geschichte des Internets.

Wie der Münchener Registrar United Domains mitteilt, gibt es nach derzeitigem Stand etwa 140 öffentlich bekannte Intiatitiven für neue TLDs. Schätzungen gingen sogar von 200 bis 1000 Bewerbungen aus. Zum Vergleich: In den letzten zehn Jahren waren insgesamt nur etwa 20 Endungen wie .info oder .mobi hinzugekommen.

In Deutschland gibt es laut dem Branchenverband Bitkom unter anderem Initiativen für die Adressen .berlin, .hamburg und .köln. Branchen-Domains wie .film, .hotel oder .shop sind ebenfalls geplant. „Alle interessierten Institutionen sollten jetzt aktiv werden, wenn sie die neuen Möglichkeiten schnell nutzen wollen“, rät Bitkom-Präsident Dieter Kempf.

Bewerbungen können zunächst bis zum 12. April eingereicht werden. Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers, wie die ICANN in voller Länge heißt, will bis November die Anträge prüfen und neue TLDs zulassen. Anfang 2013 können die Bewerber dann voraussichtlich ihre neuen Webadressen nutzen. Durch spezielle Services für Markenrechtsinhaber soll verhindert werden, dass Webseiten zu Spekulationszwecken reserviert werden.

Privatleute können keine Homepage-Suffixe wie „www.homepage.meier“ beantragen, weil die ICANN den wirtschaftlichen Betrieb der Adress-Endungen langfristig sichern will. Mit Kosten von rund 120.000 Euro allein für die Bewerbung und etwa 200.000 Euro für den laufenden Betrieb pro Jahr dürfte dies für Privatleute aber ohnehin wenig interessant sein.

In den USA erwartet man vor allem eine starke Nachfrage nach TLDs wie „.car“, „.love“, „.movie“, „.web“ und „.gay“. Europäische Beobachter gehen vor allem von Städtenamen als beliebten TLDs aus. Klar ist, dass Domainregistraren ein glänzendes Geschäftsjahr 2012 bevorsteht. Globalen Marken bleibt wenig anderes übrig, als sich ihren Namen unter jeder halbwegs interessanten TLD zu sichern. Kein Wunder, dass die Entscheidung umstritten war und seit Jahren heftig bekämpft wurde.

Abgeschmettert wurde unter anderem ein amerikanischer Vorschlag, der der US-Regierung (und einigen anderen) ein Vetorecht eingeräumt hätte. Regierungen haben nun die Möglichkeit, die ICANN bei der TLD-Vergabe unverbindlich zu beraten.

Themenseiten: ICANN, Internet, Kommunikation, Politik

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Bewerbungsphase für neue Top Level Domains startet

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Januar 2012 um 15:26 von Ralf Jaeger

    Klar ist, dass Domainregistraren ein glänzendes Geschäftsjahr 2012 bevorsteht.
    Dies Aussage, dass Klar ist, dass Domainregistraren ein glänzendes Geschäftsjahr 2012 bevorsteht, kann ich nicht ganz zustimmen. Zwar ist klar, dass einige neue TLKDs kommen werden. Jedoch ist im vorhinein nicht abzuschätzen, ob die neuen Domainnamen erfolgreich sein werden. Beispiele gibt es ja genug, dass neue TLDs weit hinter den Erwartungen zurück blieben. Dazu kommt, dass es für einen Registrar meist mit erheblichen Kosten verbunden ist, sich als Registrar zu akkreditieren. Ist der neue Domainname erfolglos, bleibt der Registrar auf seinen Kosten sitzen. Also ganz so rosig kann man die Zukunft für Registrare nicht sehen.

    MFG
    R. Jaeger
    CPS-Datensysteme GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *