Apple bestätigt Anobit-Übernahme

Der erste Zukauf unter Tim Cook ist amtlich. Den von Zeitungen genannten Betrag von annähernd 500 Millionen Dollar bestätigt Apple nicht. Anobit ist auf Flashspeicher und digitale Signalprozessoren spezialisiert.

Apple hat jetzt Gerüchte um eine Übernahme des israelischen Start-ups Anobit bestätigt. Dies kommt wenig überraschend: Quellen früherer Meldungen waren israelische Regierungsstellen, unter anderem Premier Benjamin Netanjahu, der Apple über Twitter im Land begrüßt hatte. Für Apple erklärte Sprecher Steve Dowling gegenüber Bloomberg die Berichte für korrekt.

Anobit Logo

Die Höhe der Kaufsumme wollte Apple nicht nennen. Zeitungen waren von 400 bis 500 Millionen Dollar ausgegangen, die hauptsächlich an Anobits Gründer gehen: Ehud Weinstein, Ariel Aislos und Ofir Levy. Ebenfalls einen Teil von dem Geld erhalten voraussichtlich die Unternehmen, die in den vergangenen vier Jahren rund 76 Millionen Dollar in Anobit investiert haben, etwa Pitango Venture Capital aus Israel sowie Intel und Micron.

AppleInsider zufolge könnte Apple ein Entwicklungszentrum in Haifa errichten, wo auch Intel, Google, Microsoft, Yahoo und Qualcomm Filialen haben. Beim Kauf von Anobit handelt es sich für Apple um die erste Übernahme unter CEO Tim Cook.

Anobit ist auf Flashspeicher und digitale Signalprozessoren (DSPs) spezialisiert. Zu Anobits „Memory Signal Processing“ gehören proprietäre Algorithmen, verbesserte Fehlerkorrektur und innovative Verfahren, um vorhandenen Flashspeicher zu verwalten. Seine Technik kommt jetzt schon in iPhone, iPad und Macbook Air zum Einsatz. Außerdem produziert es Storage-Hardware für Unternehmen.

Zu Anobits Kunden zählen neben Apple Hynix und Samsung. Es ist gut denkbar, dass sich Apple exklusiven Zugriff auf die Flash-Technik sichern will. Mit Samsung steht es schließlich in mehrere Länder überspannenden Patentstreitigkeiten.

Themenseiten: Anobit, Apple, Business, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple bestätigt Anobit-Übernahme

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *