CES: Huawei bringt 6,7 Millimeter dünnes Smartphone mit Android 4.0

Der Prozessor des Ascend P1 S taktet mit 1,5 GHz, sein Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß. Mit 4 GByte fällt der interne Speicher relativ klein aus. Das Quad-Band-Handy ist ab dem zweiten Quartal in Europa erhältlich.

Huawei hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas das bisher dünnste Smartphone weltweit vorgestellt. Das Ascend P1 S ist laut Hersteller nur 6,68 Millimeter dick. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz.

Der Super-AMOLED-Bildschirm des Smartphones ist 4,3 Zoll groß und verfügt über eine Auflösung von 960 mal 540 Bildpunkten. Er wird von einer Scheibe aus Gorilla-Glas geschützt. Im Inneren des Ascend P1 S arbeitet ein mit 1,5 GHz getakteter Zweikernprozessor des Typs OMAP 4460 von Texas Instruments, der auf dem ARM-Design Cortex A9 basiert. Ihm steht 1 GByte RAM zur Seite. Zudem kommt ein Grafikprozessor SGX 540 zum Einsatz.

Huawei Ascend P1 (Bild: Huawei)

Der interne Speicher fällt mit 4 GByte eher mager aus, lässt sich aber nach Informationen von The Register per Micro-SD-Karte um 8 GByte erweitern. Die Kamera auf der Rückseite des Geräts besitzt eine Auflösung von 8 Megapixeln und erlaubt das Aufnehmen von Videos mit 1080p (Full-HD). Eine zweite Kamera in der Front mit 1,3 Megapixeln ermöglicht Videoanrufe sowie Clips mit 720p.

Das Quad-Band-Handy unterstützt auch UMTS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, Bluetooth 3.0 HS und ein HDMI-Anschluss sind ebenfalls an Bord. Videos lassen sich per DLNA an einen Fernseher oder Beamer übertragen.

Gleichzeitig mit dem Ascend P1 S bringt Huawei noch ein gleich ausgestattetes Gerät namens Ascend P1 auf den Markt. Es unterscheidet sich hauptsächlich in der Dicke: Das Smartphone misst 12,9 mal 6,48 mal 0,77 Zentimeter. Im Ascend P1 ist im Unterschied zum Ascend P1 S ein etwas leistungsfähigerer Akku verbaut: Er hat eine Kapazität von 1800 mAh gegenüber 1670 mAh beim P1 S.

Laut Hersteller werden beide Android-Smartphones ab dem zweiten Quartal 2012 in Europa erhältlich sein. Eine Preisangabe machte Huawei zwar nicht, es kursieren aber Schätzungen über rund 400 US-Dollar.

Themenseiten: Android, CES, Hardware, Huawei, Messen, Mobile, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Huawei bringt 6,7 Millimeter dünnes Smartphone mit Android 4.0

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *