Chef für Server-Marketing verlässt Microsoft

Robert Wahbe war seit 1996 in der Sparte beschäftigt - sowohl als Entwickler wie auch im Marketing. Die leichter zu kommunizierende Cloud-Strategie soll von ihm stammen. Sein Nachfolger Takeshi Numoto kommt aus dem Office-Bereich.

Microsoft-Veteran Robert Wahbe verlässt das Unternehmen kommenden Monat, wie ZDNet USA berichtet. Er war 16 Jahre bei Microsoft und stand zuletzt der Marketingsabteilung für Server und Tools vor. Auf Wahbe folgt im Servermaketing Takeshi Numoto, ebenfalls ein langjähriger Manager, der derzeit als Corporate Vice President das Produktmanagement für Office leitet.

Robert Wahbe (Bild: Microsoft)
Robert Wahbe (Bild: Microsoft)

Intern war dieser Wechsel seit 5. Januar bekannt. Am 7. Januar korrigierte Microsoft dann seine online verfügbaren Biografien.

Wahbes Unternehmen Colusa Software war 1996 von Microsoft gekauft worden. Er blieb seine gesamte Zeit in redmond der Serversparte treu, war aber sowohl in der Entwickling wie auch im Marketing tätig. Insbesondere soll er die Strategien für Public und Private Cloud vereinfacht haben, so dass sie sich leichter kommunizieren ließen.

Wahbe verantwortet derzeit noch Produktplanung, Preisgebung, Verpackung, Markenstrategie und Werbung. Er ist außerdem für Sales-Integration ebenso zuständig wie für das Partner-Ökosystem, was Windows Server, Visual Studio, System Center und Forefront angeht. Zum 15. Februar übernimmt Numoto all diese Aufgaben.

Ein letztes Projekt wird Wahbe noch abschließen: Am 17. Januar kündigt Microsoft eine modifizierte Strategie für Private Cloud und Cloud-Management per Webcast an.

Auch Brad Wilson, General Manager für Dynamics CRM, gibt seine aktuelle Position auf. Bisher ist unklar, ob er im Unternehmen bleibt. Seine Position übernimmt Dennis Michaelis, ehemaliger Corporate Senior Vice President von Infor, wo er den Bereich ERP in der Cloud verantwortete.

Themenseiten: Business, Hardware, IT-Jobs, Microsoft, Server, Servers

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chef für Server-Marketing verlässt Microsoft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *