CES: Thinkpad Edge bekommt Thunderbolt

Offenbar wird zum Start im Juni auch Ivy Bridge an Bord sein. Die Preise beginnen bei 749 Dollar. Die neue Intel-Prozessorplattform bekommen auch einige Modelle der günstigen "Essential B"-Reihe.

Lenovo hat Details zu seinem Notebook-Aufgebot für die Messe CES bekannt gegeben. So wird das kompakte High-End-Gerät ThinkPad Edge S430 über eine Thunderbolt-Schnittstelle für Bildschirm wie auch Peripherie verfügen. Außerdem nutzt es laut Lenovo „die neuesten Intel-Core-Prozessoren“. Nachdem es zeitgleich mit Intels Plattform Ivy Bridge im Juni startet, dürfte es sich um diese handeln.

Das Spitzenmodell des Thinkpad Edge kommt 2012 mit Thunderbolt (Bild: Lenovo).
Das Spitzenmodell des Thinkpad Edge kommt 2012 mit Thunderbolt (Bild: Lenovo).

Die Preise beginnen in den USA bei 749 Dollar. Das Notebook wird über Nvidias Optimus-Grafik verfügen. Als Option lässt sich ein optisches Laufwerk oder eine zweite Festplatte wählen. Optisch fallen Metallic-Akzente und eine mattierte Oberfläche auf.

Außerdem aktualisiert Lenovo die Edge-Modelle E430 und E530 mit 14 und 15 Zoll Bilddiagonale, die aber ohne Thunderbolt kommen werden. Es gibt sie als Einstiegsangebote mit Core-Prozessoren von Intel oder auch AMDs Fusion-CPUs. Ein separater Grafikprozessor ist optional verfügbar, außerdem gibt es USB 3.0, eine SSD statt der Festplatte und eine Webcam mit HD-Auflösung als Varianten. Diese Notebooks kommen künftig in drei Farben: Schwarz, Blau oder Rot. Die Preise beginnen bei 549 Dollar.

Auch in der vergangenes Jahr durch ihren nierigen Preis aufgefallenen Reihe „Essential B“ hält auf der CES Ivy Bridge Einzug. Lenovo gibt einen Einstiegstpreis von 399 Dollar an. Allerdings ist offen, ob für diesen Betrag ein Modell mit den neuen Core-Prozessoren angeboten wird.

Sowohl die Neuauflagen der Modelle Edge E430 und E530 wie auch die aktualisierten Essential-B-Notebooks verspricht Lenovo für April. Dies kann wie gesagt nicht für Ivy-Bridge-Modelle gelten, die vermutlich mit dem ThinkPad Edge S430 ab Juni ausgeliefert werden.

Die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas startet in diesem Jahr am 10. Januar. Über 2700 Aussteller hoffen auf ungefähr 150.000 Besucher wie im Vorjahr, bevor die Veranstaltung am 13. schließt. Die CES gilt als eine der wichtigsten Messen für Unterhaltungselektronik weltweit – insbesondere natürlich für US-Firmen.

Themenseiten: Hardware, Lenovo, Notebook, Thunderbolt

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Thinkpad Edge bekommt Thunderbolt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *