DisplaySearch: Tabletmarkt wächst 2011 um 256 Prozent

Insgesamt setzt die Branche 72,7 Millionen Geräte ab. Tablets erreichen damit einen Anteil von 25,5 Prozent am Markt für Mobil-PCs. Die Notebook-Verkäufe legen 2011 gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent auf 187,5 Millionen Stück zu.

DisplaySearch verzeichnet ein starkes Wachstum bei Tablets.

Laut DisplaySearch wurden 2011 weltweit 72,7 Millionen Tablets verkauft. Sollten die Schätzungen der Marktforscher für das vierte Quartal zutreffen, entspräche dies einem Wachstum um 256 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit erreichen Tablets 2011 einen Anteil von 25,5 Prozent am Markt für mobile PCs.

Seine Prognose für die Notebook-Verkaufszahlen hat DisplaySearch hingegen leicht gesenkt. Statt 188 Millionen Stück habe die Branche 2011 nur 187,5 Millionen Geräte abgesetzt. Im Vergleich zu 2010 erhöhten sich die Absatzzahlen um 12 Prozent.

Obwohl Tablets 2011 möglicherweise Auswirkungen auf die Notebook-Verkäufe hatten, sind sich die meisten Branchenbeobachter zumindest derzeit einig, dass Tablets keine direkte Konkurrenz darstellen. Googles Werbetochter AdMob hat zum Beispiel herausgefunden, dass 77 Prozent der Tablet-Besitzer im vergangenen Jahr auch Notebooks benutzt haben. Allerdings sei die Nutzung nach dem Kauf eines Tablets zurückgegangen. Forrester Research zufolge haben Verbraucher, die sich 2011 ein Tablet angeschafft haben, mit einer höheren Wahrscheinlichkeit in den Jahren davor auch einen PC gekauft. Demnach scheinen die meisten Anwender der Meinung zu sein, dass Tablets Notebooks nicht vollständig ersetzen können.

Dieser Aspekt findet sich auch in den Zahlen von DisplaySearch, das der Notebook-Branche ein konstantes Wachstum voraussagt. Bis 2017 soll der Markt ein Volumen von 432 Millionen Geräten erreichen. Die Tablet-Verkaufszahlen sollen in diesem Zeitraum auf 383,3 Millionen Stück klettern.

DisplaySearch ist auch vom Erfolg von Ultrabooks überzeugt. Von den besonders dünnen und leichten Notebooks, die einige als Konkurrenz zu Tablets sehen, sollen 2017 175 Millionen Stück in den Handel kommen.

Der Studie besagt auch, dass 2012 25 Prozent aller Tablets mit Displays mit einer Pixeldichte von 250 bis 300 ppi (pixel per inch, also Bildpunkte pro Zoll) ausgeliefert werden. Zum Vergleich: Der 9,7-Zoll-Bildschirm des iPad 2 kommt auf 132 ppi.

Der Markt für Notebooks und Tablets soll 2017 ein Volumen von mehr als 750 Millionen Geräten erreichen (Bild: DisplaySearch).
Der Markt für Notebooks und Tablets soll 2017 ein Volumen von mehr als 750 Millionen Geräten erreichen (Bild: DisplaySearch).

Themenseiten: Business, Marktforschung, Mobile, Notebook, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DisplaySearch: Tabletmarkt wächst 2011 um 256 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *