Takwak bringt Outdoor-GPS-Empfänger mit Smartphone-Funktion

Die offizielle Vorstellung erfolgt auf der ISPO ab 29. Januar. Für 549 Euro bekommt man einen 3,5-Zoll-Touchscreen. Routing und Routen-Downloads werden offenbar mit sozialen Funktionen wie Positionsbestimmung von Freunden kombiniert.

Ein deutscher Hersteller namens Takwak hat ein Outdoor-Navigationsgerät mit integriertem Smartphone auf Basis von Android 2.2 angekündigt. Das tw700 soll auf der Messe ISPO 2012 ab 29. Januar vorgestellt werden. Der empfohlene Verkaufspreis ist ebenfalls schon bekannt: Er beträgt 549 Euro.

Der Screenshot des tw700 scheint eine Fotomontage (Bild: Takwak).
Der Screenshot des tw700 scheint eine Fotomontage zu sein (Bild: Takwak).

Das Gerät kommt einer Ankündigung zufolge mit 3,5-Zoll-Touch-Display und einer Auflösung von 320 mal 480 Pixeln. Es nutzt die durch Crowdsourcing erstellten Open StreetMaps (OSM), die für Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien und Norditalien auch schon auf MicroSD-Karte vorinstalliert sind.

Zusätzlich will Takwak selbst topografische Karten anbieten. Die erste Kachel gibt es per beiliegendem Gutschein umsonst, die anderen sollen „preisgünstig“ über einen eigenen Store verkauft werden.

Takwak liefert zu seiner Vorab-Pressemeldung eine Reihe von Produktfotos. Dabei scheint es sich allerdings um einen Dummy mit einmontierter Bildschirmanzeige zu handeln. Das Display zeigt in jeder Aufnahme den Stechsee, einen der Osterseen im bayrischen Voralpenland – einige der „Lifestylebilder“ repräsentieren aber offensichtlich eine andere Gegend, denn Canyoning ist an diesem See nicht möglich.

Die Bildschirmfotos lassen auch einge Funktionen vermuten. So wird es offenbar möglich sein, Mitglieder einer Freundesgruppe mit ihrer jeweiligen Position auf einer Karte anzuzeigen – und ein Porträt als Icon zu verwenden. Takwak verspricht außerdem, dass sich Tracks direkt aus dem Internet oder ins Internet laden lassen – bisher müssen Nutzer vergleichbarer Geräte hierfür den Weg über den PC wählen.

Die Basisfunktion Outdoor-Navigation schein ähnlich den Geräten von Marktführer Garmin konzipiert. Das tw700 könnte in eine Lücke stoßen, die Garmins Projekt Nüvifone schon schließen wollte. Es muss sich aber gegen eine Produktgruppe durchsetzen, in der deutlich höhere Stückzahlen möglich sind und in der es heute viele Alternativen gibt: Smartphones mit GPS-Funktion.

Themenseiten: GPS, Hardware, Mobil, Mobile, Smartphone, Takwak

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Takwak bringt Outdoor-GPS-Empfänger mit Smartphone-Funktion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *