Microsoft plant Cloud-Backup-Dienst für Smartphones

Dies verrät ein Stellenangebot. Die neuen Backup-Features sollen mit der "nächsten Version von Windows Phone" eingeführt werden. Eine Roadmap nennt Tango und Apollo als OS-Updates im Jahr 2012.

Mit einer neuen Backuplösung will Microsoft seinen Rückstand gegenüber Apples iOS und Googles Android aufholen. Auch die Nutzer von Windows Phone 7 sollen in Zukunft ihre persönlichen Daten sicher auf Servern speichern können. Microsoft verrät das indirekt durch ein Stellenangebot, das von WMPoweruser entdeckt wurde.

Windows-Phones (Bild: Microsoft)

Microsoft suchte laut Annonce einen Softwareentwickler für sein „Windows Phone Backup, Migrate, and Restore team“ und erklärte als Zielsetzung: „Wir wollen sicherstellen, dass ein Benutzer sein Mobiltelefon schnell und mühelos wieder in einen guten Zustand bringen kann, was auch immer geschehen ist. Ob jemand sein Handy verliert, es in einen See fallen lässt, ein neues Windows Phone kauft oder sein kleines Kind das Gerät unbrauchbar macht, indem es wieder und wieder eine falsche PIN eingibt.“

Die gegenwärtige Lösung für Microsofts Smartphones ist an die Zune-Software gebunden und sieht die Sicherung auf einem PC des Nutzers vor. Wettbewerber wie Apple und Google gehen längst darüber hinaus und bieten Cloud-basierte Backupdienste für ihre Mobilbetriebssysteme an. Bei Google lädt das Mobiltelefon die Apps, App-Daten und Einstellungen erneut herunter, wenn ein Nutzer sich mit seinem Google-Konto auf einem neuen Gerät anmeldet. Android-Nutzer können zudem Anwendungen von Drittanbietern installieren, die eine Sicherung ihres Geräts erstellen und diese in einem Cloud-Speicherdienst ablegen.

Apple bietet über iCloud eine Lösung, die Medieninhalte, Nachrichten, Alarmtöne, Geräteeinstellungen, Apps und App-Daten eines Nutzers auf Apples Servern speichert. Das Backup erfolgt dabei täglich automatisch über WLAN und setzt voraus, dass das Gerät an das Stromnetz angeschlossen ist. Die Wiederherstellung auf einem iOS-Gerät erfolgt ebenfalls über WLAN nach Eingabe der Apple-ID und des Kennworts.

Die von Microsoft ausgeschriebene Position ist inzwischen besetzt, aber unklar bleibt, ob die in Aussicht gestellten Backup-Features auch für die heute aktuellen Windows Phones verfügbar werden. „Die Features, die wir vorbereiten“, hieß es weiter in der Stellenbeschreibung, „werden in der nächsten Version von Windows Phone neu eingeführt und sorgen dann dafür, dass Microsoft weiterhin der Konkurrenz voraus ist, wenn es um die Wiederherstellung verlorener Daten geht.“

Microsofts Cloud-Backup-Dienst ist somit in einem der beiden nächsten Updates für Windows Phone zu erwarten, die unter den Codenamen Tango und Apollo in der Entwicklung sind. Nach einer angeblichen Roadmap, ebenfalls von WMPoweruser enthüllt, ist Tango für das zweite Quartal und Apollo für das vierte Quartal 2012 vorgesehen.

Themenseiten: Cloud-Computing, Internet, Microsoft, Mobil, Mobile, Smartphone, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft plant Cloud-Backup-Dienst für Smartphones

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *