Nielsen: Die meisten Besucher hat immer noch Google

Die Suchmaschine besuchten 2011 im Monatsschnitt 153,4 Millionen unterschiedliche Webnutzer. Facebook kam nur auf 137,6 Millionen. Youtube ist ebenfalls in den Top Five, Google+ dagegen selbst unter den Sozialen Netzen nur Achter.

Im Jahr 2011 war die Suche für Internetnutzer immer noch wichtiger als die Kommunikation mit Gleichgesinnten in Sozialen Netzen – aber nur knapp. Darauf deuten die jetzt von den Marktforschern von Nielsen vorgelegten Zahlen hin. Für Google verzeichnen sie 153,4 Millionen eindeutige Besucher im Monatsdurchschnitt, während Facebook auf 137,6 Millionen kommt.

Google-Suche

Yahoo schaffte es mit 130,1 Millionen Besuchern auf Platz drei. In den Top Fünf sind außerdem das kombinierte Netzwerk aus MSN, Windows Live sowie Bing und auch Googles Tochter Youtube.

Google+ kommt dagegen selbst in einer gesonderten Rangliste für Soziale Netzwerke und Bloganbieter nur auf Platz acht mit 8,2 Millionen Unique Visitors durchschnittlich pro Monat. Führend ist hier natürlich der Gesamtzweite Facebook, dem mit deutlichem Abstand Blogger mit 45,7 Millionen und Twitter mit 23,5 Millionen folgen. Vor Google+ liegen auch WordPress.com, MySpace, LinkedIn und Tumblr.

Unter den Video-Sites ist erwartungsgemäß Youtube (111 Millionen Besucher) führend. Vevo folgt mit großem Abstand (34 Millionen) vor Facebook, das im Video-Bereich 29,8 Millionen Besucher monatlich registrieren konnte. Interessant dürfte noch der achte Platz des von Hollywood-Studios betriebenen Angebots Hulu mit 12,4 Millionen sein. Der unabhängige Streaminganbieter Netflix kommt auf Rang 10 mit 7,4 Millionen Besuchern.

Nielsen, das sich auf US-Marken konzentrierte, legte auch eine Liste für Smartphones vor, die Apple mit 29 Prozent Marktanteil vor HTC mit 21 Prozent sieht. Research In Motion folgt auf Position drei mit 17 Prozent, vor Samsung und Motorola mit je 11 Prozent.

Top 10 US-Marken im Web nach Besucherzahlen (Quelle: Nielsen)
Top 10 US-Marken im Web nach Besucherzahlen (Quelle: Nielsen)

Themenseiten: Facebook, Google, Internet, Kommunikation, Marktforschung, Networking, Soziale Netze, Suchmaschine, nielsen netratings

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nielsen: Die meisten Besucher hat immer noch Google

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *