Google steckt noch einmal 94 Millionen Dollar in Fotovoltaik

Insgesamt sind bisher 915 Millionen Dollar in erneuerbare Energien geflossen. Die jetzt geförderte Anlage steht in Sacramento, Kalifornien. Die örtlichen Stadtwerke garantieren 20 Jahre Abnahme von bis zu 88 Megawatt.

Google hat kurz vor Weihnachten noch eine Investition in eine Solaranlage im kalifornischen Sacramento gemeldet. 94 Millionen Dollar stellt ihr der Konzern zur Verfügung. Insgesamt hat Google nach eigenen Angaben somit bisher 915 Millionen Dollar in erneuerbare Energien investiert.

Fotovoltaik-Anlage (Bild: Google)
Fotovoltaik-Anlage (Bild: Google)

Was Solaranlagen anging, lag Googles Schwerpunkt bisher auf kleinen Installationen – etwa auf Hausdächern. Die Anlage in Sacramento ist die erste von Google geförderte, die Strom ins Netz einspeist, statt nur einen Haushalt zu versorgen. Sie soll nach Fertigstellung 88 Megawatt Strom erzeugen, was nach Googles Rechnung „dem Verbrauch von über 13.000 Haushalten“ entspricht. Abnehmer ist die Sacramento Municipal Utility District (SMUD), mit der ein Vertrag über 20 Jahre geschlossen wurde.

Dem Blogbeitrag nach arbeitet Google in Sacramento mit dem Investor KKR und dem Solarspezialisten Recurrent Energy zusammen. Bei den 94 Millionen Dollar handelt es sich um eine Kapitalbeteiligung. Der Rest kommt von der KKR-Tochter SunTap.

Googles letzte Investition in Solarkraft war ein Förderprogramm für Haushalte in Höhe von 75 Millionen Dollar. In Windanlagen hatte das Unternehmen zuvor sogar 102 Millionen gesteckt.

Seine eigenen Stromspar-Forschungen hat Google im November 2011 zusammen mit Produkten wie dem Wikipedia-Konkurrenten Knol und Friend Connect eingestellt. Es setzt aber offenbar nach wie vor auf erneuerbare Energien – vor allem wohl als Geldanlage.

Themenseiten: Business, Google, Green-IT

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google steckt noch einmal 94 Millionen Dollar in Fotovoltaik

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *