AMD bringt weitere Modelle der A-Serie für Desktops und Notebooks

Insgesamt kommen 13 neue Chips. Das Desktop-Topmodell A8-3870K lässt sich dank freiem Multiplikator einfach übertakten. Den Notebook-Einstieg bildet künftig der Doppelkernprozessor E2-3000M mit 2 GHz.

AMD hat seine Palette an A-Serie-APUs – besser bekannt unter dem Namen Llano – um 13 Varianten für Desktops und Notebooks ausgebaut. Das neue Desktop-Topmodell ist der 3-GHz-Quad-Core A8-3870K. Das „K“ in der Produktbezeichnung signalisiert wie bei Intel einen unbeschränkten Multiplikator, was eine einfache Übertaktung ermöglicht.

Die Einführung neuer A-Serie-Modelle für Notebooks war bereits Anfang letzter Woche bekannt geworden. Den Einsteig ins Notebook-Segment bildet künftig der E2-3000M. Er hat zwei Kerne und einen Basistakt von 1,8 GHz. Der Turbotakt liegt bei 2,4 GHz.

Alle A-Serie-APUs werden bei Global Foundries im 32-Nanomter-Verfahren hergestellt. AMD hatte in der Vergangenheit kritisiert, dass der Auftragsfertiger nicht so viele Chips liefern kann wie geplant.

So positioniert AMD seine APUs gegen Intel.
So positioniert AMD seine APUs gegen Intel.

Im nächsten Jahr will AMD mit Trinity erstmals seinen Bulldozer-Core mit einer Grafikeinheit kombinieren. Lauffähige Systeme wurden bereits gezeigt.

Hinsichtlich der reinen CPU-Leistung haben AMDs Llano-Prozessoren gegenüber Intels mobilen Sandy-Bridge-Chips das Nachsehen. Dafür kann Intels integrierte Grafik vom Typ HD3000 bei der 3D-Leistung nicht mit den Radeon-6000-GPUs der A-Serie mithalten. Zudem setzt AMD darauf, dass die Grafikeinheiten auch für Aufgaben abseits der 3D-Berechnung genutzt werden, beispielsweise zum Kodieren von Videos. Dafür werden die Schnittstellen DirectX Compute sowie OpenCL unterstützt.

Neue AMD-A-Serie-APUs für Desktops

Model A4-3420M A6-3620 A6-3670K A8-3820 A8-3870K
CPU-Kerne 2 4 4 4 4
CPU-Takt (Basis/Max) 2,8 GHz / – 2,2 GHz / 2,5 GHz 2,7 GHz / – 2,5 GHz / 2,8 GHz 3 GHz / –
L2-Cache 1 MByte 4 MByte 4 MByte 4 MByte 4 MByte
Radeon-Typ HD 6410D HD 6530D HD 6530D HD 6650D HD 6650D
GPU-Kerne 160 320 320 400 400
GPU-Takt 600 MHz 443 MHz 600 MHz 600 MHz 600 MHz
Speicher DDR3-1600 DDR3-1866 DDR3-1866 DDR3-1866 DDR3-1866
TDP 65 Watt 65 Watt 100 Watt 65 Watt 100 Watt

Neue AMD-A-Serie-APUs für Notebooks

Modell E2-3000M A4-3305M A4-3320M A4-3330MX A6-3420M A6-3430MX A8-3520M A8-3550MX
CPU-Kerne 2 2 2 2 4 4 4 4
CPU-Takt (Basis/Max) 1,8 GHz / 2,4 GHz 1,9 GHz / 2,5 GHz 2,2 GHz / 2,6 GHz 2,2 GHz / 2,6 GHz 1,5 GHz / 2,4 GHz 1,7 GHz / 2,4 GHz 1,6 GHz / 2,5 GHz 2 GHz / 2,7 GHz
L2-Cache 1 MByte 1 MByte 2 MByte 2 MByte 4 MByte 4 MByte 4 MByte 4 MByte
Radeon-Typ HD 6379D HD 6480G HD 6480G HD 6480G HD 6520G HD 6520G HD 6620G HD 6620G
GPU-Kerne 160 160 240 240 320 320 400 400
GPU-Takt keine Angabe 593 MHz 444 MHz 444 MHz 400 MHz 400 MHz 444 MHz 444 MHz
Speicher keine Angabe DDR3-1333 DDR3-1333 DDR3-1333 DDR3-1333 DDR3-1600 DDR3-1333 DDR3-1600
TDP 35 Watt 35 Watt 35 Watt 45 Watt 35 Watt 45 Watt 35 Watt 45 Watt

Themenseiten: AMD, Hardware, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD bringt weitere Modelle der A-Serie für Desktops und Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *