Samsung bringt iPod-Touch-Konkurrenten mit Android 2.3

Das Multimedia Internet Device Galaxy S WiFi 3.6 kommt mit 3,65-Zoll-Display, 1-GHz-CPU und 8 GByte internem Speicher. Außer WLAN sind Bluetooth 3.0, GPS und zwei Kameras an Bord. Der Preis liegt mit 159 Euro 30 Euro unter dem des Apple-Geräts.

Samsung hat ein „Multimedia Internet Device“ (MID) nach Vorbild von Apples iPod Touch auf den Markt gebracht, das unter Android 2.3 (Gingerbread) läuft. Der Name Galaxy S WiFi 3.6 ist etwas missverständlich, da es sich nicht wie beim Galaxy S oder Galaxy S2 um ein Smartphone mit GSM- und UMTS-Modul handelt, sondern um einen Mediaplayer mit WLAN-Zugang. Über diesen ist aber immerhin Internettelefonie (Voice over IP) möglich.

Das Galaxy S WiFi 3.6 hat ein 3,65 Zoll großes Display, das 320 mal 480 Bildpunkte bei 262.144 Farben auflöst. Zum Vergleich: Apples aktueller iPod Touch kommt mit 3,5-Zoll-Display und der doppelten Auflösung von 640 mal 960 Pixeln. Angetrieben wird Samsungs MID von einem 1 GHz schnellen Prozessor. Wie bei der kleinsten Variante des iPod Touch ist der interne Speicher 8 GByte groß, der sich aber anders als beim Apple-Gerät per Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern lässt.

Außer einer 2-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen (VGA-Qualität) auf der Rückseite besitzt das Galaxy S WiFi 3.6 wie der iPod Touch auch eine VGA-Webcam für Videotelefonie in der Front. Die Kamerafunktionen umfassen Smile-Shot, Panorama-Aufnahme, Serienbild, Fotoeffekte, Selbstauslöser und Geotagging. Für Videotelefonie ist die Anwendung Qik vorinstalliert.

Außer WLAN (802.11b/g/n) steht auch Bluetooth 3.0 für Drahtlosverbindungen zur Verfügung. Über Letzteres lässt sich das MID mit einem Samsung-Tablet koppeln und kann so als Telefon verwendet werden, sofern das Tablet mit einer SIM-Karte ausgestattet ist. Mit Samsungs Technik AllShare lassen sich Medieninhalte in HD-Auflösung (1280 mal 720 Pixel) auf DLNA-kompatiblen Geräten wiedergeben. Zum Anschluss von Standardkopfhörern ist eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse vorhanden.

Die weitere Ausstattung umfasst GPS, MP3-Player, UKW-Radio, ActiveSync- und Flash-10.1-Unterstützung sowie Clients für Social Networks und Organizer-Funktionen. Zusätzliche Anwendungen können aus dem Android Market heruntergeladen werden. An Videoformaten spielt das Galaxy S WiFi 3.6 DivX, MPEG 4, H.264 und WMV ab. Audiodateien müssen als MP3, WMA, WAV, OGG, AAC oder FLAC vorliegen.

Das MID misst 11,5 mal 6,2 mal 1 Zentimer und wiegt 109 Gramm. Damit ist es minimal größer und schwerer als der iPod Touch. Die Laufzeit des 1500-mAh-Akkus gibt Samsung mit bis zu 40 Stunden Musikwiedergabe und maximal 6 Stunden Videoplayback an, womit sie etwa auf dem Niveau des Apple-Geräts liegt.

Das Galaxy S WiFi 3.6 ist ab sofort für 159 Euro erhältlich. Das 8-GByte-Modell des iPod Touch kostet bei Apple 189 Euro.

Samsungs MID Galaxy S WiFi 3.6 kostet 159 Euro - 30 Euro weniger als Apples kleinster iPod Touch (Bild: Samsung).
Samsungs MID Galaxy S WiFi 3.6 kostet 159 Euro – 30 Euro weniger als Apples kleinster iPod Touch (Bild: Samsung).

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobil, Mobile, Samsung, WLAN, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung bringt iPod-Touch-Konkurrenten mit Android 2.3

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *