Google führt Circles in Mail ein

Nutzer von Google+ können ihre Circles aus Google Mail heraus erweitern. E-Mails und Kontakte lassen sich nach diesen Gruppen filtern. Kontaktdaten von Mitgliedern eigener Circles aktualisieren sich automatisch über geteilte Profile.

Google versieht in Kürze auch seinen E-Mail-Dienst mit Funktionen des Sozialen Netzwerks Google+. Vertreter von Google hatten in den letzten Monaten immer wieder versichert, Google+ in die gesamte Produktpalette integrieren zu wollen. In Reader traten im Oktober die Circles von Google+ an die Stelle der bisherigen Freundschaftsfunktion. Eine noch tiefere Einbindung erfolgt jetzt in Google Mail.

Logo Google+

Wirklich bemerken können die Neuerungen allerdings nur aktive Teilnehmer von Google+. Die als besonders intuitiv angepriesenen Features sind zweifellos auch dafür gedacht, weitere aktive Nutzer für das Social Network zu gewinnen. Aus Google Mail heraus können Nutzer von Google+ auf einfache Weise Circles erweitern, während sich gleichzeitig E-Mails und Kontakte nach diesen Gruppen filtern lassen. Ebenso möglich ist es, die empfangenen Nachrichten von allen Mitgliedern der eigenen Circles oder nur aus einzelnen Circles zu durchsuchen.

Neben einer geöffneten E-Mail erscheint der letzte Eintrag des Absenders bei Google+, der eventuell in einem der eigenen Circles veröffentlicht wurde. Wer ein per E-Mail übersandtes Bild für einen anderen Teilnehmer von Google+ freigeben möchte, kann es einfach in den Fotostream von Google+ hochladen, statt die Datei erneut als Anhang zu verschicken. Das Bild wird nur für die vorgegebenen Circles sichtbar.

Circles können auch helfen, Kontaktdaten automatisch zu aktualisieren. Ändern Mitglieder mit einem Google-Profil Kontaktinformationen wie Telefonnummern oder E-Mail-Adressen, dann werden ihre Kontaktdaten auch in Google Mail automatisch auf den neuesten Stand gebracht. Umgekehrt können die eigenen aktuellen Kontaktdaten denjenigen zur Verfügung gestellt werden, die Zugriff auf das eigene Google-Profil haben.

Google will die angekündigten Neuerungen in den nächsten Tagen sukzessive für Google Mail, die Kontakte in Google Mail sowie die eigenständige Version von Google Kontakte einführen.

Google Mail integriert jetzt Circles (Bild: Google).
Google Mail integriert jetzt Circles (Bild: Google).

Themenseiten: E-Mail, Google, Internet, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google führt Circles in Mail ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *