Bitkom: Online-Videokonsum nimmt stark zu

Pro Tag sehen sich Anwender acht Videos im Internet an. Die durchschnittliche Nutzungsdauer liegt bei knapp 50 Minuten. Vor einem Jahr waren es noch 34 Minuten oder sechs Videos am Tag. Beliebtestes Portal ist Youtube mit 70 Prozent Anteil.

Deutsche Internetnutzer sehen sich jeden Tag im Schnitt acht Videos online an. Das berichtet der Bitkom auf Basis einer Erhebung des Marktforschungsunternehmens Comscore in Deutschland für den Monat Oktober. Demnach liegt die Videonutzung pro Internetnutzer inzwischen bei durchschnittlich knapp 50 Minuten pro Tag. Zum Vergleich: Vor einem Jahr waren es erst 34 Minuten und sechs Videos am Tag.

„Der Videokonsum im Internet steigt kontinuierlich an“, sagt Bitkom-Präsidiumsmitglied Ralph Haupter. Neben kurzen Videoclips würden verstärkt Serien, Dokumentationen, Comedy-Formate oder ganze Spielfilme online angesehen. „Dieser Trend wird sich durch die steigende Verbreitung von Tablet-PCs noch verstärken, da diese Geräte intensiv für den Medienkonsum genutzt werden.“

Nach den Ergebnissen der Untersuchung ist Youtube der mit Abstand beliebteste Anbieter von Online-Videos in Deutschland. Im Oktober haben mehr als zwei Drittel (70 Prozent) aller Internetnutzer Videos bei Youtube geschaut. Auf Platz zwei liegt das Online-Angebot von ProSiebenSat1 (myvideo.de, prosieben.de und andere), das 23 Prozent der Internetnutzer erreichte. Knapp dahinter folgen United Internet (GMX, Web.de) und Facebook mit 21 beziehungsweise 19 Prozent. Von Seiten der RTL-Gruppe (rtl.de, clipfish.de und andere) rufen 17 Prozent der Internetnutzer Online-Videos ab.

„Zusätzlich zu den privat erstellten Clips gewinnen auf den Video-Portalen professionelle Produktionen an Bedeutung“, erklärt Haupter. Mit dem Angebot von mehr hochwertigem Content versuchten die Portalbetreiber, ihre Reichweiten und damit ihre Werbeeinnahmen zu steigern.

Die Angaben basieren auf Comscores „Video Metrix“, einer Kombination aus repräsentativen Panel- und täglichen Messungen. Für den Bitkom wurden Daten für den Monat Oktober erhoben.

Gegenüber dem Vorjahr ist der Online-Videokonsum 2011 von durchschnittlich 34 auf 50 Minuten gestiegen (Bild: Bitkom).
Gegenüber dem Vorjahr ist der Online-Videokonsum 2011 von durchschnittlich 34 auf 50 Minuten gestiegen (Bild: Bitkom).

Themenseiten: Bitkom, Internet, Marktforschung, YouTube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Bitkom: Online-Videokonsum nimmt stark zu

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. April 2012 um 20:11 von youssef boutzakht

    Video ist auch unternehmerisch wichtig
    Videos sind auch unternehmerisch sehr wichtig geworden, weil Menschen sich lieber ein Video anschauen statt viel zu lesen. Für den Betrachter sind Videos auch bequemer, da man den Anbieter sehen kann…mit einem Video lässt sich ein Kunde nicht so leicht manipulieren oder belügen wie es mit einem Werbe Text möglich wäre…daher berate ich meine Klienten schon lange dahin gehend, dass sie sich nicht nur einen Youtube Kanal zulegen, sondern diesen auch aktiv nutzen und dem Kunden was bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *