Der Skiurlaub steht vor der Tür: Apps für Android und iOS

Auch auf der Skipiste sind Smartphones praktische Begleiter. Mit den passenden Apps kann man schnell und einfach die Schneeverhältnisse oder die Öffnungszeiten von Liften einsehen. ZDNet hat einige richtig gute zusammengestellt.

Auch wenn in diesem Jahr in vielen Lagen der Schneefall auf sich warten lässt, kommt bei vielen die Vorfreude auf den Skiurlaub. Ein Smartphone gehört heute genauso selbstverständlich zur Ausstattung wie Skifahrerbrille oder Skianzug. Das überrascht wenig, denn ein solches Gerät kann problemlos mitgenommen werden und liefert viele interessante Infos, etwa über Schneeverhältnisse, Öffnungszeiten von Hütten oder Skiliften oder über die Berge des Panoramas. ZDNet hat Apps für den perfekten Skiurlaub zusammengestellt.

Die mobile Panoramatafel PeakFinder Alps zeigt von jedem beliebigen Ort im Alpenraum ein 360-Grad-Panorama mit den Namen aller prominenten Berge – 25.000 sind hinterlegt. Die für iOS und Android erhältliche App kostet 2,99 Euro und funktioniert auch offline. Die Standortwahl erfolgt per GPS, Google Maps oder die manuelle Koordinateneingabe. Über eine Update-Funktion lässt sich das Gipfelverzeichnis aktualisieren.

Bergfex bringt die beliebtesten Skigebiete der Alpenregion auf das Smartphone. Die 0,79 Euro teure App für iOS und Android zeigt tagesaktuelle, detaillierte Wetter- und Schneehöhen der meisten Skigebiete in Österreich, Schweiz, Deutschland, Norditalien und Slowenien. Zudem bietet sie Pistenpläne in hoher Auflösung, umfangreiche Informationen zu Skigebieten sowie die Navigation dorthin. Die Lieblingsskigebiete lassen sich in einer Favoritenliste organisieren.

Für iOS-Nutzer ist Ski: Europe 2011 eine umfangreiche Alternative, für die man mit 4,99 Euro aber auch deutlich tiefer in die Tasche greifen muss. Die App bietet eine interaktive Skikarte, zeigt Wetterlage und Schneebedingungen sowie Infos zu Pisten, Liften, Kartenverkaufsstellen, Skiverleihen, Huetten, Skischulen und vielem mehr. Zudem ist es möglich, nach Namen von Skiliften zu suchen, die dann unter Berücksichtigung der aktuellen Position eingezeichnet werden. Die gesamte Abfahrt lässt sich inklusive Statistiken zu Distanz, Höchst- und Durchschnittsgeschwindigkeit und Gesamtgefälle anzeigen und speichern. Sie kann später wiedergegeben und auf Facebook und Twitter gepostet werden.

Der für iOS und Android kostenlose Ski Amadé Guide bietet eine interaktive Skipanoramakarte samt Ortungsfunktion und ermöglicht die Navigation im Skigebiet. Zum Leistungsumfang gehören zudem Themenrouten sowie Pistenempfehlungen nach Fahrkönnen. Die App informiert über geöffnete Lifte, Pisten, Wetter, Webcams und Events. Außerdem gibt es einen Skihüttenguide, einen Hotspotfinder, einen Pistentracker und ein Skitagebuch.

Die nur für iOS erhältliche App iSkiPass ermöglicht einem den Kauf eines Skipasses auf dem Gerät und erspart langes Anstehen an der Kasse. Mit der von der App gelieferten Bestätigungsnummer kann man direkt durch die Zutrittskontrolle (Drehkreuz) gehen. Der Skipass wird automatisch auf die Keycard geladen. Man kann bis zu vier Tage im Voraus buchen und Pässe für einen, zwei oder drei Tage kaufen.

Mit Dolomiti Superski – Skibeep bietet das gleichnamige Skiegebiet eine App für iOS und Android. Sie zeigt die Webcams in den 12 Talschaften, die Wetterprognose samt Schneelagebericht und andere Dienste. Die Integration des Social Network Skibeep soll Online- und Offlineaktivitäten der Winterurlauber im Gebiet von Dolomiti Superski antreiben. Es ermöglicht den Austausch der täglichen, ortsgebundenen Erlebnisse der Winterurlauber auf Facebook und Twitter. Aktivitäten, etwa der Kauf verschiedener Skipassarten, das Skifahren in verschiedenen Talschaften, der Check In an bestimmten Orten sowie das Teilen von Fotos und Videos, werden mit Punkten und in Folge Credits belohnt.

Die Augmented-Reality-App Dolomiti Superski.AR, erhältlich für iOS und Android, zeigt auf dem Display über das Livebild der Kamera überlagere Informationen. Dazu gehören umliegende Berggipfel sowie Richtung, Namen und Betriebsstatus der nächst gelegenen Aufstiegsanlagen.

Um die Nutzung des Social Network Skibeep zu fördern, stellt Dolomiti Superski in allen Skipassbüros und bei den wichtigsten Aufstiegsanlagen kostenlose WLAN-Hotspots zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt per SMS. Man erhält auf demselben Weg einen Benutzernamen samt Passwort zugestellt. Zwischen Skiabfahrten kann man so im Netz surfen und Informationen hochladen. Die teuren Roaminggebühren lassen sich so umgehen.










Skifahren auf dem Desktop

Wenn sich der Schneefall in diesem Jahr nicht mehr einstellt oder der Skiurlaub aus anderen Gründen ausfallen muss, sollte man einen Blick auf das kostenlos zum Download stehende Programm Alpen 3D Online werfen. Interessant ist die Software vor allem für Skifahrer. Klickt man auf eine Piste, erscheint links ein Fenster mit den Daten des Geländes. Dort befindet sich auch ein Schieberegler. Betätigt man diesen, beginnt ein Flug über die Piste. Wird die Strg-Taste (Mac: Alt-Taste) gedrückt, erscheinen Längen- und Breitengrad sowie die Höhe.

In der aktuellen Version ist zudem der Ski Performance Check von Dolomiti Superski integriert. Damit lässt sich der Skitag noch einmal virtuell am Bildschirm erleben. Hierzu wird der auf den Skipässen des größten Liftverbunds der Welt aufgedruckte Code benötigt. Inhaber der My Dolomiti Skicard steht der Zugang zu „Check Ski Performance“ ebenfalls offen. Die Daten sind täglich ab 17.30 Uhr verfügbar.

Alpen 3D Online
Alpen 3D Online

Downloads in diesem Artikel

iOS Android
Peakfinder Alps Download Download
Bergfex Download Download
Ski Europe 2011 Download nicht verfügbar
iSkiPass Download nicht verfügbar
Ski Amadé Guide Download Download
Dolomiti Superski – Skibeep Download Download
Dolomiti Superski A.R. Download Download

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Der Skiurlaub steht vor der Tür: Apps für Android und iOS

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *