Google ersetzt schwarze Navigationsleiste durch Auswahlmenü

Wenn der Mauszeiger über das Google-Logo bewegt wird, öffnet sich ein Drop-down-Menü mit Dienste-Links. Rechts daneben sind ein Such- und Anmeldefeld sowie ein Share-Button für Google+. Der Rollout hat schon begonnen.

Nach einem Redesign von Mail und Reader will Google jetzt seine Navigationsleiste („Google Bar“) überarbeiten. Wie der technische Leiter Eddie Kessler in einem Blogeintrag erklärt, soll die vor nicht einmal einem halben Jahr eingeführte schwarze Leiste am oberen Rand aller Google-Websites durch ein Auswahlmenü ersetzt werden.

„Es ist Zeit, zu vereinheitlichen, zu vereinfachen und sich von der Navigationsleiste zu verabschieden“, heißt es in einem Video, das die Designänderungen zeigt. Statt des schwarzen Balkens am oberen Seitenrand, der Links zu den verschiedenen Google-Diensten, ein Anmeldefeld und ein Optionsmenü enthält, gibt es künftig drei einzelne Bedienwerkzeuge. Durch den Wegfall der Navigationsleiste bleibt mehr Platz für Webinhalte.

Die verschiedenen Services lassen sich bei dem neuen Design aus einem Drop-down-Menü auswählen, das sich öffnet, sobald man den Mauszeiger über das Google-Logo bewegt. Rechts daneben findet sich eine Suchleiste und daneben wiederum ein Anmeldefeld sowie ein Share-Button für Google+.

Google hat bereits mit dem Rollout des neuen Navigationsbereichs begonnen. In den nächsten Tagen sollten alle Nutzer darauf Zugriff haben.

Themenseiten: Google, Internet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google ersetzt schwarze Navigationsleiste durch Auswahlmenü

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *