Inoffizieller Fix für Lautstärkeproblem von Galaxy Nexus veröffentlicht

Auf Geräten ohne Bootloader-Sperre lässt er sich einspielen. Die Entwickler konnten das diffuse Problem also offenbar aufspüren. Google und Samsung wollen noch diese Woche nachziehen.

Die Ursache für plötzliche Lautstärkeschwankungen des Samsung Galaxy Nexus scheinen zumindest unabhängige Entwickler gefunden zu haben. Sie stellen sogar eine Korrektur dafür bereit – der allerdings ein Aufheben der Bootloader-Sperre vorausgehen muss. Sie ist über das Android-Forum von MoDaCo zu beziehen.

Ein solches Entsperren ist bei Android anders als bei iOS nicht vom OS-Hersteller verboten. Allerdings kann herstellerabhängig die Garantie erlöschen. In dem Forum findet sich eine detaillierte Anleitung. Ein offizieller Fix von Google und Samsung soll ebenfalls diese Woche herauskommen.

Berichte zu plötzlichen Veränderungen der Ausgabelautstärke gab es schon kurz nach dem Verkaufsbeginn am 17. November. Wie in so unterschiedlichen Foren wie denen von XDA Developers, dem von Googles Support oder auch auf Samsungs Facebook-Seite nachzulesen ist, tritt das Problem insbesondere dann auf, wenn das Telefon im 2G-Modus (GSM) operiert – und da angeblich besonders in GSM-900-Netzen, die in Deutschland vor allem T-Mobile und Vodafone nutzen.

Ein britischer Onlineversender namens Handtec hat sogar die Auslieferung des Geräts gestoppt. Ihm war das Problem bei eigenen Tests aufgefallen. Das Galaxy Nexus hat aber nicht als einziges aktuelles Smartphone mit technischen Startschwierigkeiten zu kämpfen: Sowohl beim iPhone 4GS als auch beim Nokia Lumia 800 kann sich aufgrund von Programmierfehlern der Akku in kurzer Zeit leeren.

Das Galaxy Nexus ist das erste Smartphone mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Es verfügt über ein 4,65 Zoll großes AMOLED-HD-Display, das 1280 mal 720 Bildpunkte auflöst. Herzstück ist der 1,2 GHz schnelle Dual-Core-Prozessor OMAP4460 von Texas Instruments.

Mit Ice Cream Sandwich führt Google die OS-Versionen für Smartphones (2.3.x, Gingerbread) und Tablets (3.x, Honeycomb) zusammen und vereinheitlicht die Benutzeroberfläche. Insgesamt liefert Android 4.0 rund 30 neue Funktionen. Zu den wichtigsten zählen Android Beam, eine verbesserte Kamera-Anwendung und Bildbearbeitung, das Entsperren per Gesichtserkennung, Spracheingabe sowie ein optimiertes Adressbuch (People-App).

Das Galaxy Nexus ist das erste Smartphone mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich (Bild: Samsung).
Das Galaxy Nexus ist das erste Smartphone mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich (Bild: Samsung).

Themenseiten: Android, Google, Mobil, Mobile, Samsung, Smartphone, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Inoffizieller Fix für Lautstärkeproblem von Galaxy Nexus veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *