DLNA ermöglicht künftig direktes Streaming zwischen WLAN-Geräten

Ein WLAN-Access-Point oder ein Hotspot werden dann dank Unterstützung von Wi-Fi Direct nicht mehr benötigt. Direktes drahtloses Streaming ist bisher nur per Bluetooth und AirPlay möglich. Der neue Standard ist auch begrenzt abwärtskompatibel.

DLNA Logo

Die Digital Living Network Alliance (DLNA) hat den nach ihr benannten Interoperabilitätsstandard DLNA um Wi-Fi Direct erweitert. Damit ist es künftig möglich, per WLAN Filme und Musik direkt von einem Gerät auf ein anderes zu streamen – ohne Umweg über einen WLAN-Access-Point oder einen Hotspot.

„Wi-Fi Direct erfüllt ein wichtiges Bedürfnis heutiger Verbraucher, damit sie eine nahtlose Produktinteroperabilität genießen können“, wird Nidhish Parikh, Präsident der DLNA, in einer Pressemitteilung zitiert. Die Einbeziehung von Wi-Fi Direct sei eine logische Weiterentwicklung, damit Verbraucher ihre digitalen Inhalte besser nutzen könnten.

Die DLNA beruft sich auch auf eine Studie von ABI Research, wonach die Verbreitung von Smartphones, die DLNA mit Wi-Fi Direct unterstützen, bis 2016 stark zunehmen wird. Beide Technologien würden Verbrauchern bei der Verbindung ihrer Heimgeräte helfen und auch zu einer stärkeren Verbreitung von WLAN im Massenmarkt führen.

Wie Softpedia berichtet, ist DLNA-Streaming per Wi-Fi Direct in gewisser Weise sogar abwärtskompatibel mit Geräten, die eine ältere Version des DLNA-Standards nutzen. Denn für einen direkten Stream zwischen zwei Geräten per WLAN werde nur eines benötigt, dass die neueste Version der Spezifikationen unterstütze. Alternative Techniken zur drahtlosen Direktübertragung von Medieninhalten sind Bluetooth und Apples AirPlay.

Themenseiten: Personal Tech, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DLNA ermöglicht künftig direktes Streaming zwischen WLAN-Geräten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *