Dell bringt ultraportablen LED-Beamer mit 300 ANSI-Lumen

Der M110 hat eine native WXGA-Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten. Er kann Mediadateien direkt von einer Micro-SD-Karte oder dem internen Flashspeicher abspielen. Der Preis beträgt inklusive Versand knapp 460 Euro.

Dell hat sein Projektoren-Portfolio um einen ultraportablen DLP-Beamer erweitert. Der M110 misst nur 10,5 mal 10,4 mal 3,7 Zentimeter und wiegt rund 360 Gramm.

Der 300-ANSI-Lumen-Projektor bietet nach Herstellerangaben ein dynamisches Kontrastverhältnis von 10.000:1 und eine native WXGA-Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten. In einem Abstand zwischen 97 und 258 Zentimetern soll er Präsentationen mit einer Bilddiagonale von 0,76 bis 2,03 Metern ermöglichen.

Der Beamer nutzt eine quecksilberfreie LED-Lichtquelle, deren Lebensdauer Dell mit bis zu 20.000 Stunden angibt. Mittels voreingestellter Projektionsmodi lässt er sich an unterschiedliche Licht- und Sichtverhältnisse anpassen.

Trotz seiner geringen Größe bietet der M110 zahlreiche Anschlussoptionen: Außer je einer VGA- (über Adapter) und HDMI-Schnittstelle ist auch ein USB-Port sowie ein Micro-SD-Kartenslot vorhanden. Multimedia-Inhalte, die auf einer Speicherkarte oder in dem 1 GByte großen internen Flashspeicher abgelegt sind, kann der Beamer ohne angeschlossenen Rechner abspielen. Für die Audioausgabe sorgt ein eingebauter 1-Watt-Lautsprecher.

Den Stromverbrauch spezifiziert Dell mit 44 Watt im Standardbetrieb und 36 Watt im Eco-Modus. Im Standby sinkt der Wert bei inaktivem VGA-Ausgang auf unter 0,5 Watt.

Der Mini-Projektor ist ab sofort in Dells Onlineshop für 439,11 Euro zuzüglich 17,85 Euro Versand erhältlich. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre, inklusive Vor-Ort-Austauschservice am nächsten Arbeitstag. Sie kann optional auf drei Jahre erweitert werden.

Zum Lieferumfang gehört neben einer Tasche und einem Netzteil auch ein Multifunktionskabel mit Anschlussmöglichkeiten für Notebooks, Desktop-PCs, DVD-Player oder Spielkonsolen. Als Zubehör bietet Dell zudem ein WLAN-Dongle zur drahtlosen Übertragung von Inhalten an den Projektor, ein höhenverstellbares Ministativ und eine Fernbedienung in Kreditkartengröße an.

Der M110 bietet trotz seiner geringen Größe vielfältige Anschlussoptionen (Bild: Dell).
Der M110 bietet trotz seiner geringen Größe vielfältige Anschlussoptionen (Bild: Dell).

Themenseiten: Dell, Hardware, Projektoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell bringt ultraportablen LED-Beamer mit 300 ANSI-Lumen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *