Google-Mail-App kehrt in Apples App Store zurück

Vor zwei Wochen hatte das Unternehmen die Anwendung kurz nach dem Start zurückziehen müssen. Schuld waren Probleme mit Benachrichtigungen, die inzwischen behoben wurden. Es gibt auch kleine Funktionsverbesserungen.

Google Mail unter iOS

Google bietet seine Mail-App für iOS wieder über Apples App Store an. Kurz nach der Vorstellung vor zwei Wochen hatte das Unternehmen die Anwendung aufgrund eines Fehlers zurückziehen müssen.

In der neuen Version ist der Bug behoben, der dazu führte, dass Google Mail nicht im Menü „Benachrichtigungen“ von iOS 5 erschien und sich die Anwendung auch nicht über die allgemeinen Einstellungen konfigurieren ließ. Zudem erhielten Anwender beim ersten Start eine Fehlermeldung.

Nutzer, die Google Mail für iOS am 2. November schon herunterladen konnten, zeigten sich zum Teil enttäuscht über den Funktionsumfang. Sie kritisierten beispielsweise, dass die App weder mehrere Nutzerkonten noch Mobile-Signaturen oder von anderen Google-Mail-Clients bekannte Benachrichtigungsfeatures unterstützt. Zudem sei Google Mail für iOS optisch weniger ansprechend als die Webanwendung von Google.

In einem Blogeintrag bedankt sich Produktmanager Matthew Izatt für die Anregungen und verspricht, die am meisten geforderten Funktionen sowie „viele mehr“ schnellstmöglich nachzuliefern. Aufgrund von Nutzerkommentaren habe man bereits die Handhabung von Bildern in HTML-Nachrichten verbessert. Sie passen sich nun automatisch der Bildschirmgröße an und lassen sich mittels Fingergeste vergrößern oder verkleinern.

Wer die vor zwei Wochen veröffentlichte Google-Mail-App bereits installiert hat, muss diese zunächst deinstallieren oder sich ausloggen, bevor er die aktualisierte Version einspielen kann. Der Download ist 3,2 MByte groß. Die Anwendung unterstützt iPhone, iPod Touch sowie iPad und setzt mindestens iOS 4.0 voraus.

Den Support für seine native Mail-App für Blackberry stellt Google am 22. November ein. Ab kommenden Dienstag kann die Anwendung nicht mehr heruntergeladen, aber weiter genutzt werden. Google wird jedoch keine Updates mehr bereitstellen. Stattdessen will es seine Bemühungen auf „ein großartiges Google-Mail-Erlebnis im mobilen Browser“ konzentrieren. Den Google Apps Connector für Blackberry Enterprise Server, der für Google-Apps-Kunden erhältlich ist, wird das Unternehmen hingegen weiterhin anbieten.

Google hat seine Mail-App aktualisiert (Bild: Google).
Google hat seine Mail-App für iOS aktualisiert (Bild: Google).

Themenseiten: Apple, E-Mail, Google, Kommunikation, Mobil, Mobile, iPad, iPhone, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google-Mail-App kehrt in Apples App Store zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *