Iomega aktualisiert robuste Mac-Festplatte eGo mit Firewire

Als Kapazitäten sind nun 500 GByte und 1 TByte lieferbar. Die eGo Mac Edition ist mit HFS+ vorformatiert und kommt mit Mac-Software. Auch Kabel für USB, Firewire 400 und Firewire 800 liegen bei. Sie übersteht Stürze aus zwei Metern Höhe.

Iomega eGo Mac Edition

Die EMC-Tochter Iomega hat auch ihre dritte Festplattenserie für Macs aktualisiert. Neben Mac Companion und Helium Portable gibt es jetzt die eGo Mac Edition in einer überarbeiteten Neuauflage. Da es sich um ein Mac-Laufwerk handelt, ist es mit dem Dateisystem HFS+ vorformatiert.

Sie zeichnet sich durch die Schnittstellen aus, denn sie verfügt über zwei Firewire-800-Ports. Daneben ist auch ein USB 2.0 vorhanden. Drei Kabel gehören zum Lieferumfang, mit denen sich die Festplatte an drei Anschlusstypen nutzen lässt: USB, Firewire 400 und Firewire 800.

Die eGo Mac Edition ist mit 500 GByte und 1 TByte erhältlich und entspricht darin dem Iomega-Modell Helium Portable. Im Gegensatz zu diesem wird sie aber zusätzlich durch eine Drop-Guard-Hülle geschützt. Der aus einem Fall über maximal 2,10 Meter resultierende Aufprall soll dem Gerät somit nichts anhaben können.

Zum Lieferumfang gehört auch Mac-Software: erstens eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung für die Daten auf der Festplatte, und zweitens die Iomega Protection Suite. Letztere besteht aus dem schlichten Backup-Programm QuikProtect, der Online-Datensicherung MozyHome und Trend Micro Smart Surfing mit einem Jahr kostenlosen Updates.

Wie alle Iomega-Laufwerke für Mac kommt das eGo mit drei Jahren Garantie. Preise hat der Hersteller nicht genannt. Für die hardwareseitig baugleichen PC-Geräte zahlt man in Onlineshops rund 100 Euro (500 GByte) beziehungsweise um 160 Euro (1 TByte).

Themenseiten: Firewire, Hardware, Iomega, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iomega aktualisiert robuste Mac-Festplatte eGo mit Firewire

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *