Thunderbird 8 verbessert Stabilität und schließt Sicherheitslücken

Wie auch bei Firefox 8 sind in der Voreinstellung alle Add-ons von Drittanbietern deaktiviert. Das Kalender-Add-on Lightning liegt nun in der Version 1.0 vor. Insgesamt stopft Mozilla sechs zum Teil als kritisch eingestufte Löcher.

Logo von Thunderbird

Mozilla hat seinen E-Mail-Client Thunderbird auf die Version 8 aktualisiert. Sie basiert wie die jüngste Version des Browsers Firefox auf der überarbeiteten Rendering-Engine Gecko 8. Das Release behebt den Versionshinweisen zufolge zahlreiche Fehler, wodurch sich die Stabilität der Anwendung erhöhen soll. Zudem beseitigt Mozilla insgesamt sechs Schwachstellen.

Wie auch bei Firefox 8 deaktiviert Thunderbird 8 in der Voreinstellung alle Erweiterungen von Drittanbietern. Es wurde auch die Liste der Dateianhänge überarbeitet und das Widget zum Wechsel zwischen Ordnern entfernt. Zudem integriert Mozilla das Kalender-Add-on Lightning, das nun in der Version 1.0 vorliegt.

Drei der sechs Löcher, die das Update stopft, stuft Mozilla als „kritisch“ ein. Ein Angreifer könnte darüber Schadcode einschleusen und ausführen. Unter anderem wurden mehrere Speicherfehler und eine Cross-Site-Scripting-Lücke behoben. Auf Macs mit Intel-GPU könnte ein Angreifer Daten stehlen. Gleiches gilt für Windows bei der Verwendung von Canvas und Windows D2D.

Thunderbird 8 kann ab sofort von der Mozilla-Website heruntergeladen werden. Der E-Mail-Client steht in zahlreichen Sprachen, darunter Deutsch, für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Thunderbird 8 verbessert Stabilität und schließt Sicherheitslücken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *