Googles Chef für Lobby-Arbeit zurückgetreten

Alan Davidson tritt noch im November eine Auszeit an. Er will Neues ausprobieren. Seinen Kontakten schreibt er: "Es war eine bemerkenswerte Erfahrung - eine aufregende und intensive Zeit."

Google hat seinen wichtigsten Vertreter in Washington verloren: Alan Davidson, der als Chef-Lobbyist für die Beziehungen zu Politikern zuständig war, ist zurückgetreten. Darüber hat er seine Kontakte selbst mit einer E-Mail informiert, die The National Journal weitergeleitet bekam und veröffentlichte.

Davidson hatte Googles Abteilung für Lobby-Arbeit vor sechseinhalb Jahren ins Leben gerufen. „Es war eine bemerkenswerte Erfahrung – eine aufregende und intensive Zeit -, aber ich bin reif für eine neue Herausforderung“, heißt es in seiner Mail. „Nach sechseinhalb Jahren habe ich entschieden, dass es der richtige Zeitpunkt ist, meine Funktion bei diesem Unternehmen niederzulegen. Noch im Lauf des Monats trete ich eine Auszeit an, um etwas Neues auszuprobieren.“

Logo von Google

Trotz Davidsons Bemühungen ist Google in den vergangenen Jahren zum Ziel von Regulierern und Gesetzgebern geworden, die seinen wachsenden Einfluss auf das Web und später auch neue Marktsegmente mit Sorgen verfolgt haben. Chairman Eric Schmidt wurde von einem Senatsausschuss zu Googles mutmaßlichem Suchmonopol befragt. Street View löste weltweite Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre aus. Und im August musste Google 500 Millionen Dollar Strafe zahlen, weil es illegale Anzeigen kanadischer Apotheken zugelassen hatte.

„Als wir unser Büro in Washington eingerichtet haben, wusste ich schon, dass wir auf uns allein gestellt keinen Einfluss auf die wichtigen Diskussionen der Politik haben würden. Nur in Zusammenarbeit mit Ihnen allen war es möglich, einige Fortschritte bei Fragen zu erzielen, die das Internet betreffen“, schreibt Davidson seinen Kontakten in seiner Abschiedsmail.

Google hat den Abgang bestätigt. Ein Nachfolger wurde bisher nicht benannt.

Themenseiten: Business, Google, Politik

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Googles Chef für Lobby-Arbeit zurückgetreten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *