Safari 5.1.2 behebt Anzeigeproblem bei PDF-Dokumenten

Entwickler können das Update ab sofort testen. Es soll auch Fehler beim Druck sowie bei der Maus- und Tastatureingabe in Plug-ins korrigieren. Bei Verwendung bestimmter Erweiterungen kann der Browser jedoch abstürzen.

Apple hat vergangene Nacht eine Beta von Safari 5.1.2 an Entwickler verteilt. Das Update korrigiert unter anderem einen Fehler bei der Anzeige von PDF-Dokumenten im Browser, wie 9to5mac unter Bezug auf die Release Notes berichtet.

Außer auf dieses Feature sollen sich Tester auf Maus- und Tastatureingaben in Plug-ins mit Eingabefeldern sowie auf die Druckfunktion konzentrieren. Der Druck von Webseiten ins PDF-Format soll jetzt problemlos funktionieren.

Dafür listet Apple in den Release Notes noch einen bekannten Fehler auf: Bei Verwendung bestimmter Erweiterungen kann es vorkommen, dass der Browser abstürzt.

Die Entwicklerversionen von Safari 5.1.2 stehen für Mac OS X 10.7 Lion, 10.6 Snow Leopard sowie Windows XP SP3 und höher zum Herunterladen bereit. Die Größe der Downloads variiert zwischen 38 und 90 MByte. Für Mac OS X sind auch Uninstaller verfügbar. Unter Windows erfolgt die Deinstallation wie gewohnt über die Systemsteuerung.

Downloads:

Die Entwicklerversionen von Safari 5.1.2 liegen für Mac OS X 10.7 Lion, 10.6 Snow Leopard und Windows vor (Screenshot: 9to5mac).
Die Entwicklerversionen von Safari 5.1.2 liegen für Mac OS X 10.7 Lion, 10.6 Snow Leopard und Windows vor (Screenshot: 9to5mac).

Themenseiten: Apple, Browser, Safari, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Safari 5.1.2 behebt Anzeigeproblem bei PDF-Dokumenten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *