Bericht: Amazon arbeitet an 8,9-Zoll-Tablet

Es erscheint voraussichtlich Anfang 2012. Amazon reagiert damit auf das Nook Tablet von Barnes & Noble. Laut Quellen von Digitimes wird der Onlinehändler im zweiten Quartal zusätzlich das bisher erwartete 10-Zoll-Modell auf den Markt bringen.

Noch bevor Amazons erstes Tablet – das Kindle Fire – in den Läden steht, verdichten sich die Hinweise, dass Anfang 2012 ein zweites auf den Markt kommen wird. Quellen von Digitimes legen nahe, dass es sich dabei entgegen den bisherigen Annahmen um ein Gerät mit 8,9 Zoll Diagonale handelt. Gerüchte, Amazon arbeite an einem 10-Zoll-Tablet, kursieren schon seit Monaten. Es sollte demnach im zweiten Quartal 2012 erscheinen.

Nach Informationen von Digitimes haben LG Display und Chunghwa Picture Tubes schon damit begonnen, sich auf die Produktion von 8,9-Zoll-Bildschirmen vorzubereiten. Sie liefern auch das 7-Zoll-Display des ersten Kindle Fire. Den Quellen zufolge dürfte Amazon 2012 zusätzlich Modelle zwischen 9,7 und 10,1 Zoll Bildschirmdiagonale auf den Markt bringen.

Für Anfang 2012 wird ein Kindle Fire mit 8,9 Zoll Bildschirmdiagonale erwartet (Bild: ZDNet).
Für Anfang 2012 wird ein Kindle Fire mit 8,9 Zoll Bildschirmdiagonale erwartet (Bild: ZDNet).

Unklar ist, ob die 8,9-Zoll-Version die größere Variante ersetzt oder Amazon sie als zusätzliches Produkt geplant hat. Gerüchteweise sollte das 10-Zoll-Tablet einen Quadcore-Prozessor enthalten – der aber voraussichtlich noch einige Monate auf sich warten lassen wird.

Amazon reagiert mit einem Kindle Fire mit 8,9 Zoll vermutlich auf das am gestrigen Montag vorgestellte Nook Tablet von Barnes & Noble, das Mitte November ausschließlich in den USA in den Handel kommen wird. Es handelt sich um den Nachfolger des E-Readers Nook Color.

Das Nook Tablet kostet mit 249 Dollar zwar 50 Dollar mehr als das Kindle Fire, bietet jedoch auch eine leistungsfähigere Hardware. Das Gerät kommt mit einer angepassten Version von Android 2.3 Gingerbread, einem 7-Zoll-Display und einem Dualcore-Prozessor des Typs OMAP 4 von Texas Instruments mit 1 GHz Takt – demselbem Chip, der auch im Kindle Fire steckt. Den Arbeitsspeicher legt Barnes & Noble mit 1 GByte gegenüber 512 MByte aber größer an. Auch der interne Speicher ist größer als beim Kindle Fire: 16 statt 8 GByte.

Sollte sich das Nook Tablet gut verkaufen, könnte Amazon ein Gerät in einem Preisrahmen zwischen 249 und 299 Dollar auf den Markt werfen – mit einem größeren Arbeitsspeicher, mehr internem Speicher und einem immer noch leicht zu transportierenden 8,9-Zoll-Screen.

Themenseiten: Amazon, Android, Business, Mobil, Mobile, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Amazon arbeitet an 8,9-Zoll-Tablet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *