Smartphone-Verkäufe: Samsung überholt Apple im dritten Quartal

Samsung kann seinen Marktanteil in einem Jahr fast vervierfachen. Apple legt nur leicht zu, während seine Kunden auf das iPhone 4S warten. Nokia fällt weiter zurück und hofft auf seine Windows Phones.

Samsung hat Apple im dritten Quartal bei den Smartphone-Verkäufen deutlich übertroffen. Nach einer Studie von Strategy Analytics holten sich die Koreaner im weltweiten Smartphonemarkt einen Anteil von 27,8 Prozent, während Apple nur 17,1 Prozent erreichte.

Samsungs schneller Aufstieg beruht auf seiner konsequenten Annahme der Android-Plattform. Das Unternehmen konnte den frühen Erfolg durch sein Flaggschiff-Smartphone Galaxy S in diesem Jahr mit dem Galaxy S2 ausbauen, das noch weit mehr Verbraucher überzeugte. In den USA gelang es Samsung, dieses Modell in angepassten Versionen bei allen führenden Netzbetreibern ins Angebot zu bringen.

„Samsung hat bewiesen, dass es zumindest kurzfristig möglich ist, sich zu differenzieren und durch das Android-Ökosystem zu wachsen“, kommentiert Alex Spektor, ein Analyst bei Strategy Analytics. Samsungs Marktanteil vervierfachte sich fast gegenüber den 7,5 Prozent des Vorjahres. Apple legte mit einem Plus von 3 Prozentpunkten vergleichsweise wenig zu.

Apples Anteile könnten sich im vierten Quartal durch die Einführung des iPhone 4S in diesem Monat aber wieder deutlicher erhöhen. Neil Mawston von Strategy Analytics erklärt dazu: „Wir glauben, dass Apples Wachstum während des dritten Quartals beeinträchtigt war, da Verbraucher wie Netzbetreiber auf die Einführung des neuen iPhone 4S im vierten Quartal gewartet haben. Dazu kamen wechselhafte wirtschaftliche Bedingungen in einigen Schlüsselmärkten sowie der stärkere Wettbewerb durch Samsungs beliebtes Modell Galaxy S2.“

Insgesamt legten die weltweiten Smartphone-Verkäufe laut Strategy Analytics im dritten Quartal um 44 Prozent auf 117 Millionen Stück zu – neuer Rekord. Nokia erlebte jedoch einen weiteren Rückgang seiner Marktanteile von 26,5 Prozent im Vorjahr auf nur noch 16,8 Prozent, weil sich die Käufer zunehmend für Geräte mit Android oder iOS entschieden. Auf ein Ende der Durststrecke hofft der finnische Hersteller mit seinen ersten Windows Phones, die diese Woche vorgestellt wurden.

Das Galaxy S II hilft Samsung, Marktanteile zu gewinnen (Bild: Josh Miller).
Das Galaxy S II hilft Samsung, Marktanteile zu gewinnen (Bild: Josh Miller).

Themenseiten: Android, Apple, Business, Hardware, Marktforschung, Mobil, Mobile, Nokia, Samsung, Smartphone, Windows Phone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Smartphone-Verkäufe: Samsung überholt Apple im dritten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *