Google+ ab sofort für Google-Apps-Kunden verfügbar

Nun können Anwender in beiden Diensten dieselbe digitale Identität nutzen. In Kürze will Google ein Migrationstool bereitstellen. Neue Features bietet Google+ auch für Privatanwender.

Google hat Google Apps in das Social Network Google+ integriert und macht es damit möglich, dieselbe digitale Identität für beide Dienste zu nutzen. „Den Anwendern von Google Apps stehen die gleichen Features wie jedem Nutzer von Google+ zur Verfügung und noch mehr“, teilte Googles Produktmanager Ronald Ho in einem Blogeintrag mit. „Das öffentliche Sharing ist nicht nur mit Ihren Circles möglich, sondern auch mit allen Kollegen in Ihrer Organisation, selbst wenn Sie diese nicht in einen Circle aufgenommen haben.“

Weitere Neuerungen bei Google+ wenden sich auch an private Anwender. „What’s Hot“ zeigt die augenblicklich beliebtesten Einträge an. „Ripples“ gibt eine visuelle Darstellung, wie sich geteilte Nachrichten in Google+ verbreiten. „Creative Kit“ dient der Bearbeitung und Nachbesserung von Fotos, bevor sie in das Social Network eingestellt werden.

Viele Unternehmen warteten bereits auf die Integration mit Google Apps, da Mitarbeiter sich mit ihren Google-Apps-Konten nicht bei Google+ anmelden konnten. Der technische Aufwand für die Integration der beiden Dienste sei größer als erwartet gewesen, erklärte Hu. Für IT-Manager hält Google Hinweise zur Einführung bereit.

Ziel ist es, Dienste wie Hangout-Videokonferenzen für die firmeninterne Zusammenarbeit zugänglich zu machen. Unternehmen können weiterhin Kreise anlegen, entweder für alle oder einzelne Gruppen von Mitarbeitern. Auch Google Docs (Text und Tabellen) ist mit in den Dienst integriert, so dass die Nutzer gemeinsam ein Dokument bearbeiten können, während sie in einem Hangout diskutieren. Ein Mitarbeiter könnte eine Korrektur in einem Text vornehmen, während ein anderer zusieht und die Änderungen kommentiert.

Unternehmen können Google+ manuell freischalten. Haben sich Anwender der kostenlosen Version oder Kunden von Google Apps for Business für die automatische Aktivierung neuer Dienste entschieden, soll Google+ sukzessive in den nächsten Tagen verfügbar werden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die für Google+ erforderlichen Dienste Picasa Web Albums sowie Google Talk freigegeben sind.

Insgesamt erreicht Google+ inzwischen 40 Millionen Nutzer, von denen viele auch über einen Google-Apps-Account verfügen. Eine Reihe von Universitäten, die mit Google Apps for Education arbeiten, haben das integrierte Google+ schon eingeführt. Google arbeitet noch an einem Migrationstool, das die Übernahme persönlicher Google+-Konten zu Google Apps am Arbeitsplatz ermöglicht.

Mit der Google+-Funktion Hangouts können Arbeitsgruppen jetzt Projekte diskutieren (Bild: Google).
Mit der Google+-Funktion Hangouts können Arbeitsgruppen jetzt Projekte diskutieren (Bild: Google).

Themenseiten: Business, Google, Google, Internet, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google+ ab sofort für Google-Apps-Kunden verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *