TCO Certified zeichnet jetzt auch nachhaltige Tablets aus

Als erstes Gerät erfüllt Samsungs Slate-PC Series 7 die Kriterien. Bewertet werden Abbildungsleistung, umweltgerechtes Design und soziale Verantwortung des Herstellers. Das Siegel soll Firmen bei Nachhaltigkeitsbemühungen unterstützen.

Das TCO-Siegel (Bild: TCO Development).

TCO Certified hat eine Nachhaltigkeitszertifizierung für Tablets vorgestellt. Das Prüfsiegel „TCO Certified Tablets“ soll IT-Einkäufern helfen, Modelle zu finden, mit denen sich Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen lassen, ohne Kompromisse bei der Benutzerfreundlichkeit eingehen zu müssen. Das Siegel wird von TCO Development vergeben. Die Organisation ist aus dem vom Dachverband der schwedischen Angestelltengewerkschaften durchgeführten Ergonomietests hervorgegangen, die durch das TCO-Siegel für Monitore bekannt geworden sind.

Das erste Gerät, das mit dem neuen Label ausgezeichnet wird, ist der Slate PC Series 7 von Samsung. Das auf der IFA vorgestellte Windows-7-Gerät ist derzeit in Deutschland nicht erhaltlich. Es soll hierzulande aber voraussichtlich noch im Laufe des Jahres 2011 auf den Markt kommen.

„Der Tablet-PC ist dabei, schnell zu einem Teil unseres privaten und geschäftlichen PC-Umfelds zu werden. Daher war die Ausweitung von TCO Certified auf Tablet-PCs angesichts unserer fast 20-jährigen Erfahrung bei der Zertifizierung von PCs und Monitoren ein natürlicher Schritt. Als Anwender sollten wir für alle unseren IT-Produkte gute Abbildungsleistung, umweltgerechtes Design und die Herstellung unter sozial verträglichen Bedingungen fordern“, sagt Sören Enholm, Geschäftsführer von TCO Development.

Unter Einbeziehung der Anforderungen von TCO Certified für PCs und Monitore decken die Kriterien für TCO Certified Tablets (PDF) verschiedene weitere Aspekte ab. Dazu gehört unter anderem die minimale Verwendung gefährlicher Substanzen, Energieeffizienz, visuelle und Arbeitsergonomie, Eignung für das Recycling sowie die soziale Verantwortung während der Herstellung.

Samsungs Slate PC Series 7 ist das erste Tablet mit TCO-Zertifizierung (Bild: CBS Interactive).
Samsungs Slate PC Series 7 ist das erste Tablet mit TCO-Zertifizierung (Bild: CBS Interactive).

Allerdings berücksichtigt das TCO-Siegel immer das Verhältnis von Ergonomie und Umweltschutz. Dadurch unterscheidet es sich auch von reinen Umweltsiegeln. Beispielsweise erreichen sehr sparsam mit Strom umgehende Monitore Spitzenwerte in diesem Bereich oft durch Verzicht auf Qualitätsaspekte. Aber auch die Balance zwischen Benutzbarkeit und Umweltmerkmalen führt zu Konflikten. Das umweltfreundlichste Produkt ist nicht immer auch besonders ergonomisch beziehungsweise das ergonomischte nicht unbedingt besonders umweltfreundlich. Reine Umweltsiegel erfassen dieses Problem nicht. Gerade für gewerbliche Einkäufer ist der Aspekt aber wichtig.

Die Produkte mit dem Prüfsiegel TCO Certified wurden im Auftrag von TCO Development bei einem unabhängigen akkreditierten Prüflabor getestet und erfüllen alle diese Kriterien. Außerdem testet die schwedische Organisation mittels Stichproben, ob das bereitgestellte Produkt auch repräsentativ war. So soll vermieden werden, dass Hersteller „geschönte“ Testmuster anliefern und Produkte mit dem Siegel auszeichnen, die es überhaupt nicht verdient haben.

Themenseiten: Business, Green-IT, Mobil, Mobile, Tablet, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TCO Certified zeichnet jetzt auch nachhaltige Tablets aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *