Siri-Mitgründer Dag Kittlaus verlässt Apple

Er soll schon kurz nach der Vorstellung des iPhone 4S gegangen sein. Laut All Things Digital war die Trennung einvernehmlich. Kittlaus will sich stärker um seine Familie kümmern und den Kopf frei haben für neue Projekte.

Dag Kittlaus (Screenshot: ZDNet)
Dag Kittlaus (Screenshot: ZDNet)

Dag Kittlaus, Mitbegründer und CEO von Siri, hat Apple verlassen. Das berichtet All Things Digital unter Berufung auf nicht genannte Quellen. Apple hatte Siri im April 2010 übernommen. Das Start-up hat die gleichnamige Sprachsteuerung entwickelt, die erstmals im aktuellen iPhone 4S zum Einsatz kommt.

Nach Informationen von All Things Digital gab es verschiedene Gründe für Kittlaus‘ Weggang: Seine Familie sei im fernen Chicago beheimatet, während Apple seinen Sitz in Palo Alto nahe San Francisco hat. Zudem wolle der Norweger sich eine Auszeit nehmen und über neue Geschäftsideen nachdenken. Sein Ausscheiden sei seit längerem geplant gewesen und einvernehmlich erfolgt.

Kittlaus hatte seit der Übernahme seines Unternehmens Apples Spracherkennungsprojekte geleitet. Zwischen 2007 und 2010 war er CEO von Siri. Zuvor war er Entrepreneur in Residence am Stanford Research Institute und hatte auch für Motorola gearbeitet.

Laut All Things Digital verließ Kittlaus Apple kurz nach der Vorstellung des iPhone 4S. Andere wichtige Siri-Mitarbeiter verbleiben beim Konzern. Der zweite Mitbegründer Norman Winarsky, Chef von SRI Ventures, war gar nicht erst zu Apple gewechselt.

Themenseiten: Apple, Business, IT-Jobs, Mobile, Siri, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siri-Mitgründer Dag Kittlaus verlässt Apple

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *