Microsoft verlängert Umsatzgarantien für Suchpartner Yahoo

Yahoos Interims-CEO Tim Morse zufolge soll dies Investoren beruhigen. Microsoft kommt noch bis Ende März 2013 für etwaige Differenzen auf. Im letzten Quartal musste es 53 Millionen Dollar zuschießen.

Yahoo-CEO Carol Bartz und Microsoft-Boss Steve Ballmer (Bild: Microsoft/Yahoo).
Das Suchabkommen unterzeichneten 2009 Yahoo-CEO Carol Bartz und Microsoft-Boss Steve Ballmer (Bild: Microsoft/Yahoo).

Yahoo hat bekannt gemacht, dass Microsoft ein weiteres Jahr lang eventuelle Umsatzeinbußen aufgrund des Suchabkommens von 2009 kompensieren wird. In dessen Bestimmungen garantiert Microsoft dem Partner einen bestimmten Mindestumsatz. Diese Garantie sollte am 31. März 2012 auslaufen, verlängert sich aber bis Ende März 2013.

Microsofts Werbesystem AdCenter hat in der Tat nie den erwarteten Umsatz für Yahoo gebracht. Die Differenz zahlt Microsoft jedes Quartal. In Yahoos drittem Geschäftsquartal gingen aus diesem Grund 53 Millionen Dollar von Microsoft ein.

Yahoos Interimschef Tim Morse sagt, man habe eine Verlängerung angestrebt, da viele Investoren wegen der Umsatzerwartungen des Unternehmens besorgt seien. „Wir wollten so viel finanzielle Sicherheit in den Prozess bringen wie nur möglich“, sagte Morse in einer Telefonkonferenz zum Quartalsergebnis. Vor einem Vierteljahr hatte die damalige Chefin Carol Bartz noch unverblümt Microsoft die Schuld an dem Umsatzausfall gegeben. Sie verwies auf die „technischen Beschränkungen“ von AdCenter. Microsoft arbeitet nach eigenen Aussagen an einer Verbesserung.

Indessen hat Microsoft-CEO Steve Ballmer auf dem Web 2.0 Summit seine heutige Einschätzung zur gescheiterten Yahoo-Übernahme im Jahr 2008 kundgetan. „Manchmal hat man einfach Glück“, sagte er.

Themenseiten: Business, Microsoft, Suchmaschine, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft verlängert Umsatzgarantien für Suchpartner Yahoo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *