Chinesische Behörden schließen Zulieferbetrieb für Apples Macbook Pro

Catcher Technology stellt Gehäuse für das Apple-Notebook her. Bei der Fertigung sollen starke Gerüche auftreten. Die Schließung hat angeblich auch Auswirkungen auf Apples Macbook-Pro-Lieferungen.

Behörden in Suzhou (China) haben einen Betrieb des taiwanischen Unternehmens Catcher Technology geschlossen, das dort Gehäuse für Apples Macbook Pro herstellt. Grund dafür sind laut Unterlagen, die Catcher bei der taiwanischen Börsenaufsicht eingereicht hat, „starke Gerüche“, die von der Fabrik ausgehen sollen.

In einem Bericht an Investoren schreibt das Unternehmen, es werde die für das Problem verantwortlichen Maschinen reparieren. Voraussichtlich könne die Produktion bis zum Monatsende wieder aufgenommen werden. Die vorübergehende Schließung werde im Oktober zu einem 20 Prozent geringeren Umsatz führen. Sollte die Fertigung bis Ende Oktober nicht wieder laufen, würden die Einnahmen im November um 40 Prozent zurückgehen.

Laut DigiTimes lastet die Produktion von Gehäusen für Apples Macbook Pro den Catcher-Betrieb in Suzhou zu 80 Prozent aus. Die Schließung werde sich direkt auf die Lieferzahlen des Macbook Pro auswirken. Wie hoch die Produktionsausfälle sein werden, geht allerdings nicht aus dem Bericht hervor.

Gerüchten zufolge wird Apple bald neue Macbooks Pro auf den Markt bringen. Cult of Mac verweist in diesem Zusammenhang auf neue Produkte aus dem Macbook-Pro-Umfeld, die im November erhältlich sein sollen. Auch 9to5Mac bezieht sich auf auch noch nicht veröffentlichtes Zubehör beziehungsweise Ersatzteile für neue Macbooks Pro. In beiden Fällen handelt es sich allerdings nicht um eindeutige Beweise für eine anstehende Aktualisierung des Macbook Pro.

Apple stand für eine Stellungnahme zu den Problemen bei Catcher nicht zur Verfügung. Auf Nachfrage von ZDNet wollte sich das Unternehmen auch nicht zu einem möglichen Update seiner Macbooks Pro äußern.

Die Schließung eines Zulieferbetriebs für Gehäuse des Macbook Pro soll sich angeblich auf die Produktion des Apple-Notebooks auswirken (Bild: Apple).
Die Schließung eines Zulieferbetriebs für Gehäuse des Macbook Pro soll sich angeblich auf die Produktion des Apple-Notebooks auswirken (Bild: Apple).

Themenseiten: Apple, Business, China, Notebook, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chinesische Behörden schließen Zulieferbetrieb für Apples Macbook Pro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *