RIM entschuldigt sich für Blackberry-Ausfall mit Gratis-Apps

Ab Mittwoch können Betroffene ein Paket mit zwölf Premium-Anwendungen herunterladen. Es soll einen Wert von über 100 Dollar haben. Enterprise-Kunden entschädigt RIM zudem mit einem Monat kostenlosen Support.

Logo von RIM

Research In Motion wird Abonnenten seiner Services ein Paket Premium-Apps im Gesamtwert von über 100 Dollar kostenlos zur Verfügung stellen. Damit will sich das kanadische Unternehmen für den mehrtägigen Totalausfall seiner Dienste entschuldigen.

Die Anwendungen können laut RIM ab dem 19. Oktober bis zum Jahresende aus der Blackberry App World heruntergeladen werden. Die Sammlung wird innerhalb von vier Wochen ergänzt und umfasst die Spiele „Sims 3“, „Bejeweled“, „N.O.V.A“, „Texas Hold’em Poker 2“ und „Bubble Bash 2“ sowie die Programme „Photo Editor Ultimate“, „DriveSafe.ly Pro“, „iSpeech Translator Pro“, „Drive Safe.ly Enterprise“, „Nobex Radio Premium“, „Shazam Encore“ und „Vlingo Plus: Virtual Assistant“.

RIMs Enterprise-Kunden erhalten zudem einen Monat lang kostenlose technische Unterstützung. Bei Bestandkunden wird der bestehende Supportvertrag um einen Monat verlängert, alle anderen können den erweiterten Support vier Wochen lang kostenfrei testen.

„Wir danken unseren loyalen Blackberry-Kunden für ihre Geduld“, sagte RIM-CEO Mike Lazaridis. „Wir haben uns bei ihnen entschuldigt und werden unermüdlich daran arbeiten, ihr Vertrauen zurückzugewinnen. Wir unternehmen sofort alle nötigen Schritte, dass solche Probleme in Zukunft nicht mehr auftreten.“

RIMs Blackberry Messenger (BBM), der Webzugang und laut Nutzerberichten auch Blackberry Enterprise Server (BES) waren am 10. Oktober ausgefallen. Von den Störungen waren zunächst Kunden in Europa, dem Nahen Osten und Afrika betroffen, das Problem weitete sich aber später auf Indien, die USA und Kanada aus. Ursache war offenbar ein defekter Core-Switch. Erst am Nachmittag des 13. Oktober funktionierten die Services wieder fehlerfrei.

Themenseiten: E-Mail, Kommunikation, Mobil, Mobile, Research In Motion, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RIM entschuldigt sich für Blackberry-Ausfall mit Gratis-Apps

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *