Google meldet Umsatzplus von 33 Prozent im dritten Quartal

Die Bruttoeinnahmen steigen auf 9,72 Milliarden Dollar. Den Nettogewinn gibt Google mit 2,73 Milliarden Dollar an. Beide Kategorien übertreffen die Erwartungen von Analysten.

Logo von Google

Google hat im dritten Quartal 2011 einen Bruttoumsatz von 9,72 Milliarden Dollar (7,1 Milliarden Euro) erwirtschaftet, 33 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Abzüglich der Traffic Acquisition Costs, die der Suchanbieter an seine Partner weitergibt, verbleiben Nettoeinnahmen von 7,51 Milliarden Dollar (5,5 Milliarden Euro).

Der GAAP-Nettogewinn des Suchriesen kletterte um 25 Prozent auf 2,73 Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro). Der Non-GAAP-Gewinn lag bei 9,72 Dollar je Aktie. Damit übertrifft Google die Erwartungen von Analysten, die einen Non-GAAP-Aktiengewinn von 8,74 Dollar bei Nettoeinnahmen von 7,22 Milliarden Dollar vorausgesagt hatten.

Mit Anzeigen auf seinen Websites nahm Google im abgelaufenen Vierteljahr 6,74 Milliarden Dollar ein. Das entspricht 69 Prozent des Gesamtumsatzes. Das AdSense-Programm steuerte weitere 2,6 Milliarden Dollar bei. Außerhalb der USA erzielte der Suchanbieter 55 Prozent seines Bruttoumsatzes. 1,05 Milliarden Dollar kamen alleine aus Großbritannien.

CEO Larry Page bezeichnete das Quartal erneut als „großartig“. Google habe nur knapp die Umsatzmarke von 10 Milliarden Dollar verpasst. Google+, das nun für alle Nutzer offen sei, verfüge über mehr als 40 Millionen Mitglieder. „Die Leute kommen in Scharen zu Google+ – und wir stehen noch am Anfang.“ Seit dem Start des Sozialen Netzes hätten Google+-Nutzer 3,4 Milliarden Bilder hochgeladen.

Chrome wird laut Google weltweit von mehr als 200 Millionen Anwendern verwendet. Android laufe auf 190 Millionen Geräten in 130 Ländern. Über die kommende Android-Version Ice Cream Sandwich sagte Page: „Sie werden nicht glauben, was wir mit diesem Release alles geschafft haben.“

Nikesh Arora, Chief Business Officer bei Google, sagte zudem, Googles Umsätze im Geschäftskundenbereich nähmen stetig zu. Als neuen Google-Apps-Kunden nannte er die Bank of Japan. Zudem interessierten sich viele Firmen und Bildungseinrichtungen für Chromebooks. Namen von Kunden nannte er allerdings nicht.

Google hat im dritten Quartal die Umsatzmarke von 10 Milliarden Dollar nur knapp verpasst (Bild: Google).
Google hat im dritten Quartal die Umsatzmarke von 10 Milliarden Dollar nur knapp verpasst (Bild: Google).

Themenseiten: Business, Google, Quartalszahlen, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google meldet Umsatzplus von 33 Prozent im dritten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *