Nutzer berichten von Problemen beim Update auf iOS 5

Der Download bricht bei einigen unter iTunes mit der Fehlermeldung 3200 ab. Offenbar sind die Apple-Server überlastet. Andere melden, dass während der Installation weitere Fehler auftauchen und nach dem Update Anwendungen verschwunden sind.

Auf Twitter und in Apples Support-Forum häufen sich Berichte von Anwendern, die mit dem Update auf die neueste Version von Apples Mobilbetriebssystem iOS Probleme haben. Diese beginnen bei einigen schon beim Download von iOS 5: Sie erhalten eine Fehlermeldung mit der Nummer 3200 und dem Hinweis, dass ein „interner Fehler“ aufgetreten sei und der Upgradeprozess daher gestoppt wurde.

Solche Fehlermeldungen bekommen einige Anwender beim Update ihres iOS-4-Geräts auf iOS 5 zu sehen (Bild: CNET).
Solche Fehlermeldungen bekommen einige Anwender beim Update ihres iOS-4-Geräts auf iOS 5 zu sehen (Bild: CNET).

Wie The Next Web meldet, sind die Apple-Server offenbar überlastet. Nur die Hälfte der Anfragen würden verarbeitet. Erneutes Probieren sollte aber irgendwann zum Erfolg führen.

Alternativ können Betroffene laut Gizmodo die Firmware-Update-Datei (IPSW) auch manuell von der Apple-Website herunterladen, wenn sie eine Wiederherstellung durchführen wollen und der Download über iTunes nicht funktioniert oder sehr langsam ist. Dazu muss man unter Windows die Alt- und unter Mac OS die Option-Taste gedrückt halten, während man in iTunes den Knopf „Wiederherstellen“ im Übersichtsbildschirm für iOS-Geräte anklickt. Anschließend wählt man die passende Datei aus. Dabei wird das Gerät allerdings auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt, so dass man zuvor unbedingt eine Sicherung seiner Daten durchführen sollte.

Doch selbst, wenn das Herunterladen der Firmware erfolgreich war, kann es noch zu Problemen kommen. So berichten einige Nutzer von weiteren Fehlermeldungen in iTunes beim Entpacken der IPSW-Datei. Wieder andere melden, dass nach dem Update einige zuvor installierte Apps verschwunden sind. Apple hat sich bisher nicht zu den gemeldeten Fehlern geäußert.

Kommt es zu Problemen mit den Fehlermeldungen 3002 und 3200, die beim Versuch eines Updates mit einer zuvor heruntergeladenen Firmware-Datei auftreten, können diese dadurch behoben werden, indem man die Datei in folgenden Ordner kopiert:

~/Library/iTunes/iP{one|ad|od} Software Updates (Mac OS)

%APPDATA%Apple ComputeriTunesiP{one|ad|od} Software Updates (Windows)

Beim anschließenden Start von iTunes findet das Programm die heruntergeladenen Datei, sodass man sie nicht mehr auswählen muss.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein iOS-Update zu Beginn Probleme bereitet. Vergangenes Jahr konnten viele Anwender ihr iOS-4-Gerät zunächst nicht auf die Version 4.0.1 aktualisieren. Die Aktualisierung verbesserte damals die Anzeige der Signalstärke auf dem iPhone 4.

Direkt-Downloadlinks der iOS-5-IPSW-Dateien:

Themenseiten: Apple, Mobile, Software, iPad, iPhone, iPod, iTunes

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Nutzer berichten von Problemen beim Update auf iOS 5

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Oktober 2011 um 18:18 von DABeat

    IPad 1 Update auf OS 5
    ich habe heute nach Mühen (AV ausschalten) endlich das Update hingekriegt – doch nun lassen sich ca. 80% (!) meiner installierten Apps NICHT mehr starten! Und so was nennt sich Verbesserung!

    • Am 14. Oktober 2011 um 7:24 von max

      AW: Nutzer berichten von Problemen beim Update auf iOS 5
      Also wichtig: Mac erst auf neustes Update, dann ipad neustarten, dass hat bei mir gewirkt. Funktioniert alles bestens. Die Probleme lagen wohl tatsächlich bei den überlasteten Servern bei der Aktivierung der Software.

    • Am 14. Oktober 2011 um 19:00 von ATX

      AW: Nutzer berichten von Problemen beim Update auf iOS 5
      Die Ursache für die Probleme sind sehr oft Flash-Speicher, die sehr lange mit vielen Daten gefüllt waren und deren Freier Speicher fragmentiert ist. Das Update benötigt doppelt so viel freien und zusammenhängenden Speicher im iOs Gerät wie der Download selber groß ist. In der Regel um die 1, 5 GB. Ist dieser Speicher nicht vorhanden kommt es unter anderem zu der Fehlermeldung 3014. Abhilfe bringt ein Sicherung des Inhalts und eine Deinstallation von möglichst viel Apps und Daten. Danach sollte das Update sauber über die Bühne gehen. Für die Fragmentierung des Flashspeichers kann man Apple keinen Vorwurf machen, da hier der Nutzer selber verantwortlich ist. Beim Fehler 3004 sollten andere USB-Geräte vom Rechner entfernt werden und anschließend das Update neu aufgespielt werden.
      Anschließend bleibt noch die notwendige Installation von deinstallierten Apps.

      Ach ja, auf den Serviceseiten von Apple kann man die Fehler nachlesen. Hier ist auch beschrieben wie weiter vorzugehen ist. Das ganze gibt es sogar auf Deutsch.

  • Am 14. Oktober 2011 um 7:35 von Martin

    iOS Update
    Nicht nur das Update nicht Fehlerfrei funktioniert, nein auch viele Änderungen im Design sind eine Katastrophe.

    Beim Anruf Button wurde eine Schrift hinzugefügt „Anruf“ die absolut nicht entsprechend ist. Sieht eher aus also wollte man das als Einstellung einbringen für schwer Lesebehinderte. Sieht echt schrecklich aus.

    Das iPod Zeichen hat nun eine Orange / rote Farbe was zum restlichen absolut nicht passt – und die Performance Qualität… man weis es nicht.. Wenn ich nun den Home button drücke und das aktive Fenster verschwindet ruckelt es.

    Die schalter für das ein und aus schalten… Grässlich..

    Sind zwar alles Kleinigkeiten – aber genau diese habe ich an Apple immer sehr geschätzt und dazu überzeugt Apple Produkte zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *