Apple veröffentlicht iOS 5

Apples neues Mobil-Betriebssystem iOS 5 verfügt über mehr als 200 neue Features. iCloud ist als Speicherdienst für Apps, Medien und Dokumente integriert. Für das Update ist iTunes 10.5 erforderlich.

Button iOS 5

Apple hat wie angekündigt iOS 5 (Build: 9A334) veröffentlicht. Die neue Version des mobilen Betriebssystem ist für folgende Modelle geeignet: iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 2, iPad sowie die dritte und vierte Generation von iPod Touch. iCloud ist als Synchronisierungs- und Speicherdienst für Musik, Fotos, Dokumente, Apps, iBooks und mehr in iOS 5 integriert. Tägliche Backups sichern Kontakte, Kalender, Einstellungen und mehr mit iCloud und erleichtern die Wiederherstellung nach einem Verlust von iPhone oder iPad. Insgesamt bietet iOS 5 über 200 neue Funktionen. Die Sprachsteuerung Siri steht ausschließlich für das iPhone 4S zur Verfügung.

Kompatible Geräte können über die Update-Funktion in iTunes 10.5 mit iOS 5 aktualisiert werden. Zukünftige Updates sollen auch über WLAN möglich sein, sodass man dafür iTunes nicht mehr benötigt. Eine Synchronisierung von Daten läuft unter iOS 5 im Hintergrund, sodass das entsprechende iOS-Device weiter genutzt werden kann. Apple bietet die Firmwareversionen auch als Download an. Um ein Gerät mit einer lokal vorhandenen iOS-Variante zu aktualisieren, muss man in iTunes beim Klick auf die Schaltfläche „Nach Update suchen“ die Umschalt- (Windows) respektive Alt-Taste (Mac OS) gedrückt halten, um anschließend die iOS-Datei auswählen zu können. Sollte ein Update nicht funktionieren, bleibt nur der Weg über die Wiederherstellung.

Um die iCloud-Features vollständig nutzen zu können, benötigen Mac-User OS X 10.7.2 und iPhoto 9.2 oder Aperture 3.2. Unter Windows integriert sich die iCloud-Steuerung in der Systemsteuerung.

Downloads: iOS 5 (Quelle: Apple)

Installationshinweise und Tools zur Nutzung von iCloud:

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobil, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht iOS 5

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *