Service Pack 3 für Office 2007 und SharePoint 2007 angekündigt

Logo Microsoft Office 2007

Microsoft hat einen groben Zeitplan für das dritte und voraussichtlich letzte Service Pack für Office 2007 und SharePoint Server 2007 genannt. Laut einem Eintrag im Technet-Blog wird die Patchsammlung voraussichtlich noch in diesem Monat erscheinen.

Das Service Pack 3 wird alle seit dem Service Pack 2 erschienenen kumulativen und öffentlichen Updates umfassen – sowohl für die Office-Clients und Anwendungen als auch für SharePoint Server. Hinzu kommen noch einige Fixes für Probleme, die während des Lebenszyklus des SP2 aufgetreten sind. Dieses hatte der Softwarekonzern im April 2009 veröffentlicht.

Microsoft zufolge wird das SP3 deutlich kleiner ausfallen als die ersten beiden Service Packs und das kürzlich erschienene SP1 für Office 2010. Wer die automatische Update-Funktion für Office 2007 aktiviert hat, dürfte die meisten Aktualisierungen bereits installiert haben. Einzelheiten zu den Neuerungen und betroffenen Paketen will Microsoft auf Technet veröffentlichen.

Zunächst wird das SP3 im Download Center angeboten, aus dem es heruntergeladen werden kann. Nach 90 Tagen verteilt es Microsoft automatisch über die Update-Funktion.

Im April 2012 endet der Mainstream-Support für die Client- und Server-Varianten von Office 2007. Daher rät Microsoft Anwendern, jetzt auf Office 2010 zu migrieren, dessen Support noch bis 2015 läuft. Gleiches gilt natürlich für Nutzer von Office 2003, das im April 2014 das Ende seines Lebenszyklus erreicht.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Service Pack 3 für Office 2007 und SharePoint 2007 angekündigt

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *