Facebook startet integrierten Universalübersetzer

Die automatischen Übersetzungstools von Bing übersetzen Kommentare im Social Network. Die Nutzer können eigene Übersetzungen eingeben, um die automatische Übersetzung zu verbessern. Das Feature ist nur für öffentliche Seiten verfügbar.

Logo von Facebook

Facebook bietet ab sofort eine integrierte Übersetzung für Einträge an, die in einer anderen Sprache verfasst sind. Das Social Network nutzt dafür die Übersetzungstools von Microsoft Bing, um die Beiträge auf öffentlichen Facebook-Seiten in die Sprache zu übertragen, die im eigenen Profil vorgegeben ist.

Neben fremdsprachlichen Kommentaren erscheint ein Button „Übersetzen“, der die Übertragung in die eigene Sprache anbietet. Um die bekannten Schwächen der Maschinenübersetzung zu beheben, versucht Facebook mit Crowdsourcing zu passenderen Übersetzungen zu kommen. Ein kleines Pop-up-Fenster lädt zur Eingabe einer passender formulierten Übersetzung ein. Bekommt diese Übersetzung genug Zustimmung anderer Nutzer, ersetzt sie bei künftigen Abrufen die automatische Übertragung von Bing.

Das Feature erweist sich in verschiedenen Sprachen wie Italienisch, Spanisch und Französisch als nützlich und lässt zumindest die wesentlichen Inhalte erahnen, auch wenn die angebotenen Übersetzungen oft etwas umständlich wirken. Der neue Universalübersetzer ist nur für öffentliche Seiten bei Facebook verfügbar und nicht für persönliche Profile.

Facebooks Universialübersetzer ist wenigstens vorerst nur für öffentliche Seiten gedacht (Screenshot: CNET.com).
Facebooks Universialübersetzer ist wenigstens vorerst nur für öffentliche Seiten gedacht (Screenshot: CNET.com).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook startet integrierten Universalübersetzer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *