Google ermöglicht Mail-Anmeldung mit Handybrowsern

Bisher war dazu ein Smartphone oder ein richtiger PC notwendig. Jetzt geht es auch mit Feature Phones. Google wendet sich damit vor allem an afrikanische Nutzer.

Google hat seinen Maildienst für die Browser von so genannten Feature Phones geöffnet. Feature Phones sind einfache Handys, die nur über einen – oft wenig leistungsfähigen – Browser verfügen. Bisher benötigte man mindestens ein Smartphone, um ein Google-Mail-Konto zu eröffnen oder darauf zuzugreifen.

Logo von Googles Afrika-Blog

Mit der Technik zielt Google auf Entwicklungsländer ab, weshalb die Ankündigung im Afrika-Blog des Konzerns erfolgte. Produktmanager Dimitris Meretakis schreibt dort: „Was, wenn Sie weder auf ein teures Smartphone noch auf einen Computer ohne Weiteres zugreifen können? Das trifft auf hunderte Millionen Menschen weltweit zu.“

Meretakis zufolge müssen die Anwender nur mail.google.com im Browser ihres Feature Phone aufrufen. Eine Umleitung auf eine für sie angepasste einfache Log-in-Seite erfolge automatisch. „Wir wollten sicherstellen, dass sich die Leute von so gut wie jedem Telefon aus bei uns anmelden können.“ Eine Nachfrage von ZDNet nach den konkreten Änderungen an der Website ist bisher unbeantwortet geblieben.

Themenseiten: Browser, E-Mail, Google, Handy, Internet, Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google ermöglicht Mail-Anmeldung mit Handybrowsern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *