Ebay Deutschland hat einen neuen Geschäftsführer

Dirk Weber übernimmt den Posten von Stephan Zoll. Parallel dazu führt er seine Tätigkeit als Legal Director EU Marketplaces Compliance weiter. Zoll kümmert sich künftig ausschließlich um die Geschäfte von Brands4Friends.

Dirk Weber (Bild: Ebay)
Dirk Weber (Bild: Ebay)

Ebay hat Dirk Weber zum Geschäftsführer der deutschen Niederlassung ernannt. Er werde den Posten parallel zu seiner Position als Legal Director EU Marketplaces Compliance ausfüllen, teilte das Unternehmen mit.

Weber ist seit 2001 bei Ebay beschäftigt. Sein Vorgänger Stephan Zoll war im März zum CEO von Brands4Friends berufen worden. Ebay hatte den Online-Shopping-Club im Januar für rund 150 Millionen Euro übernommen, um den strategisch wichtigen Geschäftsbereich Mode und Lifestyle auszubauen. Zoll wird sich um den weiteren Ausbau des Segments in Europa kümmern.

Den Posten des Geschäftsführers von Ebay Deutschland hatte Zoll am 1. August 2009 von Frerk-Malte Feller übernommen. Zuvor leitete er die Advertising Group und das Händlergeschäft des Online-Marktplatzes.

Im zweiten Quartal hatte Ebay seinen Umsatz um 25 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar steigern können. Der GAAP-Nettogewinn brach hingegen um 31 Prozent auf 283 Millionen Dollar ein. Für das gesamte Geschäftsjahr 2011 erwartet der Konzern Einnahmen von 11,3 bis 11,6 Milliarden Dollar. Der GAAP-Aktiengewinn soll zwischen 2,41 und 2,44 Dollar liegen.

Themenseiten: Business, Ebay, IT-Jobs

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ebay Deutschland hat einen neuen Geschäftsführer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *