IBM wendet Analytics auf Geschäftsprozesse an

Eine neue Software erfasst die Logik von Entscheidungen und soll so Automatisierung ermöglichen. Außerdem will IBM mit Vorhersagen helfen, Störungen vorzubeugen. Zielgruppe ist nicht die IT, sondern die Unternehmensleitung.

IBM-Logo

IBM hat Lösungen vorgestellt, die Analytics auf Geschäftsprozesse anwenden – mit dem Ziel, diese zu automatisieren. Damit geht das Unternehmen über die IT selbst hinaus und wendet sich direkt an CEOs, die das Gesamtgeschäft verwalten – eine strategische Verschiebung im Bereich Business Intelligence.

Wie bei Analytics üblich, geht es um die Interpretation unstrukturierter Daten im Unternehmen. Sie werden gesammelt und ausgewertet, um für den laufenden Betrieb wichtige Trends zu erkennen. Damit will IBM für den Geschäftsbetrieb genauso wie schon für die IT ein Fundament an Daten liefern.

Konkret gibt es drei Segmente, in die die neuen Lösungen fallen. Erstens steht mit IBM WebShpere Operational Decision Management eine Verwaltungssoftware zur Verfügung, die Geschäftsentscheidungen automatisieren soll. Sie versucht, die Logik dahinter zu erkennen und in Echtzeit anzuwenden. Zweitens gibt es eine Vorschau auf IBM Tivoli Analytics for Service Performance als Beispiel für eine Software, die Vorhersagen trifft – beispielsweise über Ausfälle. Firmen sollen damit in die Lage versetzt werden, Störungen im Betriebsablauf rechtzeitig vorzubeugen. Und drittens hat IBM WebSphere Message Broker und IBM WebSphere MQ ins Programm genommen, die diverse Datenbestände miteinander in Verbindung bringen.

Ergänzend sollen Entwickler mit Werkzeugen aus der Produktfamilie Rational versorgt werden. Diese Tools ermöglichen es Programmieren IBM zufolge, die neuen Analytics-Lösungen zu ergänzen und anzupassen.

Themenseiten: Business Intelligence, IBM, Mittelstand, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM wendet Analytics auf Geschäftsprozesse an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *